Polnische Bahn: Bald kein Strom mehr?

Hochspannungsmasten© Günter Menzl / Fotolia.com
Jetzt haben die Stadtwerke im westpolnischen Poznan (Posen) die Faxen endgültig dicke: Sie haben der polnischen Bahn ein Ultimatum gestellt. Entweder diese bezahlt bis kommenden Montag ihre offene Stromrechnung in Höhe von 3,5 Millionen Mark oder der Strom wird abgestellt und die Züge müssen stehen bleiben. Davon würde dann auch die Bahnstrecke Warschau - Posen - Berlin betroffen sein, die zu den wichtigsten Fernverbindungen in Polen gehört.


Die Bahn hat mittlerweile eine erste Rate gezahlt und damit die Zwangspause gerade noch mal verhindert.

Das könnte Sie auch interessieren
  • Hochspannungsmasten

    Verbraucherschützer: Netzentgelte müssen transparenter werden

    Die Netzentgelte kosten Stromkunden rund 240 Euro im Jahr. Experten zufolge könnte der Betrag um etwa ein Zehntel geringer ausfallen. Das Problem: Die Zusammensetzung der Netzkosten ist intransparent, nur die Regulierungsbehörden wissen darüber Bescheid, wie genau die Netzbetreiber rechnen.

  • Hochspannungsleitung

    Ab heute: Versorger informieren über Stromherkunft

    Die etwa 900 deutschen Stromunternehmen informieren die Verbraucher ab heute auf den Rechnungen über die Zusammensetzung des gelieferten Stroms. Die neue Stromkennzeichnung soll den Energiemix des einzelnen Stromlieferanten veranschaulichen und ihn mit bundesweiten Werten vergleichbar machen.

Top