EEG-Neuerung

Plambeck verschiebt Veröffentlichung der Quartalsberichte

Die Plambeck Neue Energien AG wird die Veröffentlichung des ersten Halbjahresberichtes 2004 auf Ende September verschoben. Dies sei wegen der Neuerung des Erneuerbare-Energien-Gesetz nötig. Unter Leitung von Martin Billhardt soll die nun nötige Neubewertung laufender Projekte durchgeführt werden.

Energieversorung© Gina Sanders / Fotolia.com

Cuxhaven (red) - Das Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) macht bei allen Windpark-Projektierern eine Neubewertung bereits laufender Projekte nötig, weshalb die Plambeck Neue Energien AG den ersten Halbjahresbericht von 2004 nicht wie geplant am 13. August, sondern erst spätestens Ende September veröffentlichen wird.

Unter der Leitung von Martin Billhardt, der erst Anfang August zum neuen Finanzvorstand der Plambeck Neue Energien AG bestellt wurde, sollen diese Arbeiten so zügig wie möglich durchgeführt werden. Obwohl das Gesetz erst zum 1. August in Kraft getreten ist, könne sich diese zeitaufwendige Neubewertung auf die Zahlen des ersten Halbjahres auswirken.

Um eine zeitnahe und transparente Berichterstattung zu gewährleisten, erfolgt die Neubewertung nicht erst im Bericht über das dritte Quartal, der Mitte November vorgesehen ist. Die Verschiebung der Veröffentlichung des Berichts über den 31. August 2004 hinaus steht unter dem Vorbehalt der Zustimmung der Zulassungsstelle.

Top