Spürbare Impulse

Plambeck erhöht Beteiligung an dänischem Rotorblatthersteller

Weil sich die von SSP Technology entwickelten und produzierten Rotorblätter für Windenergieanlagen durch große Stabilität und verbesserte Effizienz in der Windausbeute auszeichneten, hat die Plambeck Neue Energien AG ihre Beteiligung am dänischen Windenergieunternehmen auf 90 Prozent aufgestockt.

Hochspannungsmasten© Günter Menzl / Fotolia.com

Cuxhaven (red) - Die Plambeck Neue Energien AG hat ihre Beteiligung am dänischen Rotorblatthersteller SSP Technology A/S auf 90 Prozent erhöht. Untersuchungen haben laut Plambeck ergeben, dass die SSP-Flügel die Stromerträge steigern. "Damit werden unsere Prognosen zu den SSP-Rotorblättern bestätigt", erklärte Dr. Wolfgang von Geldern, Vorstandsvorsitzender der Plambeck Neue Energien AG.

Nach einem deutlichen Rückgang von Umsatz und Ergebnis im Geschäftsjahr 2003 erwartet Plambeck in diesem Jahr "spürbare Impulse und neues Wachstum".

Top