Rote Zahlen

Plambeck bilanziert rückläufiges Ergebnis

Der Konzernumsatz der Plambeck Neue Energien AG betrug im vergangenen Jahr 83 Millionen Euro. Unter Außerachtlassung des positiven Zinsergebnisses ergibt sich ein Ergebnis (EBIT) von minus 5,2 Millionen Euro nach plus 17,2 Millionen Euro in 2002. Das vollständige Ergebnis wird auf der Hauptversammlung am 29. März präsentiert.

Hochspannungsmasten© Günter Menzl / Fotolia.com

Cuxhaven (red) - Der Aufsichtsrat der Plambeck Neue Energien AG hat den Jahresabschluss der AG und den Konzernabschluss für 2003 festgestellt und gebilligt. Wie angekündigt wurden die Vorjahreszahlen deutlich unterschritten. Die Betriebsleistung der AG betrug nach 59,2 Millionen Euro in 2002 nur 55,3 Millionen Euro in 2003, der Jahresüberschuss betrug 4,3 Millionen Euro nach 16,7 Millionen Euro (2002).

Der Konzernumsatz betrug 83 Millionen Euro. Unter Außerachtlassung des positiven Zinsergebnisses ergibt sich ein Ergebnis (EBIT) von minus 5,2 Millionen Euro nach plus 17,2 Millionen Euro in 2002. Steuerzahlungen in Höhe von knapp 3,2 Millionen Euro auf positive Ergebnisse von Tochtergesellschaften führen zu einem Nettoverlust von fast drei Millionen Euro, das entspricht minus 0,17 Euro pro Aktie.

Das vollständige Geschäftsergebnis sowie einen Ausblick auf die Perspektiven für 2004 veröffentlicht die Plambeck Neue Energien AG am 29. März 2004 anläßlich der Bilanzpressekonferenz in Hamburg.

Top