Kooperation

Pilotprojekt: Wärmepumpen mit intelligentem Sparzähler

Eine neue Kooperation von Stiebel-Eltron und Yello bringt sozusagen smarte Wärmepumpen hervor: Stiebel-Eltron-Wärmepumpen-Besitzer erhalten jetzt - wie bei einem intelligenten Stromzähler - einen transparenten Überblick über Kosten und Verbrauch des Geräts.

Stromtarife© Gina Sanders / Fotolia.com

Köln/Holzminden/Frankfurt (red) - Die Wärmepumpe ist gut für die Umwelt und meistens auch fürs Portemonnaie - doch wie gut, weiß man zu Hause im laufenden Betrieb nie so ganz genau. Doch das ändert sich nun durch eine Kooperation zwischen dem Stromanbieter Yello und dem Wärmepumpen-Hersteller Stiebel Eltron: Wärmepumpenbesitzer bekommen nun mit "smarten" Pumpen Transparenz bei Verbrauch und Kosten. Wie das funktioniert, präsentieren die Unternehmen auf der Fachmesse "Light + Building" in Frankfurt an Hand eines laufenden Pilotprojektes.

Kunde hat volle Kosten-Transparenz

Der Stromzähler von Yello überträgt die Verbrauchsdaten der Wärmepumpe auf den Computer des Kunden. Er kann dort mit einer Software sehen, wie viel Strom das Gerät aktuell verbraucht. Der Kunde erhält mit diesen Informationen volle Transparenz über die laufenden Energiekosten seiner Wärmepumpe. Mithilfe der Software kann der Kunde erkennen, ob seine Anlage optimal eingestellt ist.

Bis zu zehn Prozent Kosten einsparen

Indem die Informationen des Sparzählers und der Wärmepumpe online kombiniert werden, lassen sich Abweichungen im Wärmeverbrauch ermitteln und analysieren. Die Projektpartner gehen davon aus, dass man durch dieses direkte Controlling bis zu zehn Prozent seiner Heiz- und Warmwasserkosten einsparen kann.

Das könnte Sie auch interessieren
  • Preissteigerung

    Anbieterwechsel: Großes Sparpotenzial beim Heizstrom

    Auch Heizstrom-Kunden sollten sich nach einem alternativen Stromanbieter umsehen, rät die Stiftung Warentest aufgrund einer aktuellen Untersuchung. Denn die Ersparnisse können je nach Wohnort und Heizart bei mehreren Hundert Euro im Jahr liegen. Besonders wer noch nie gewechselt hat, hat ein großes Sparpotenzial.

  • Stromtarife

    Verbraucher warten auf flexible Stromtarife

    Eigentlich sollte die Verbreitung von intelligenten Stromzählern, so genannten Smart Metern, auch flexible Stromtarife fördern. Verbraucher sind sich einer aktuellen Umfrage zufolge auch einig darüber, dass es hier ein großes Sparpotenzial gibt. Doch es geht nach wie vor schleppend voran.

  • Energieversorung

    Intelligente Stromzähler haben großes Sparpotenzial

    Durch digitale Stromzähler lässt sich der Energieverbrauch erheblich reduzieren. Das haben erste Praxistests ergeben. Verbraucher können mithilfe der digitalen Stromzähler Energiefresser identifizieren und sie durch sparsamere Geräte ersetzen.

  • Strom sparen

    Verlängert: Ein Jahr lang Preisgarantie für gelben Strom

    Yello Strom bietet dem Verbraucher eine "Preisbremse" und garantiert Kunden, die nun zum gelben Strom wechseln, für ein Jahr lang gleichbleibende Energiepreise. Dieses Angebot wurde jetzt verlängert und gilt nun bis 31. Dezember dieses Jahres. Ob sich der Wechsel lohnt, erfahren Sie bei uns!

  • Stromtarife

    Kreuzzug des Bundeskartellamts: RWE protestiert entschieden / Stadtwerke attackieren Wettbewerbshüter

    Auch der Energiekonzern RWE hat die heute vom Kartellamt erlassene Missbrauchsverfügung als unbegründet zurückgewiesen. Ebenso wie Konkurrent TEAG will der größte deutsche Stromanbieter Beschwerde beim OLG Düsseldorf einreichen. Und auch die deutschen Stadtwerke haben sich zu Wort gemeldet und das Vorgehen der Wettbewerbsbehörde attackiert.

Top