Jahresrevision

Philippsburg wieder am Netz

Nach dreiwöchigen Prüfungen und Inspektionsarbeiten ist Block 1 des EnBW-Kernkraftwerks Philippsburg seit gestern wieder am Netz.

Stromnetz Ausbau© Thomas Aumann / Fotolia.com

Nach Abschluss umfangreicher Revisionsarbeiten wurde der Block 1 des EnBW Kernkraftwerks Philippsburg gestern wieder angefahren. Außer dem planmäßigen Austausch von hundert verbrauchten Brennelementen wurden umfangreiche Prüfungs- und Inspektionsarbeiten an Pumpen, Ventilen, Rohrleitungen und elektrischen Einrichtungen durchgeführt. Zur Überwachung dieser Arbeiten waren Vertreter der atomrechtlichen Aufsichtsbehörde und Gutachter vom TÜV im Einsatz.

Das könnte Sie auch interessieren
  • Stromnetz Ausbau

    Block 1 des AKW Philippsburg ist vom Netz

    Der Energiekonzern EnBW hat den Block 1 des Kernkraftwerks Philippsburg vom Netz genommen. Wie das Unternehmen am Montag mitteilte, soll während des Stillstandes ein Brennelement ausgetauscht werden. In der Anlage war nach der Revision im Sommer ein Hinweis auf einen Defekt an einem solchen Element festgestellt worden.

  • Stromtarife

    Revision: Emsland und Philippsburg gehen, Brokdorf kommt

    Die Kernkraftwerke Emsland und Philippsburg sind am Wochenende wegen der jährlichen Revision vom Netz genommen worden. Seit Montag in Betrieb ist der Atommeiler in Brokdorf. Dort seien während der knapp vier Wochen Stillstand etliche sicherheitsrelevante Arbeiten durchgeführt worden, hieß es von Betreiberseite.

  • Hochspannungsleitung

    Revision im Block 1 von Philippsburg

    Morgen wird Block 1 des EnBW-Kernkraftwerks Philippsburg planmäßig zur Revision abgeschaltet. Dabei werden verbrauchte Brennelemente ausgetauscht und u.a. Pumpen, Ventile und Rohrleitungen überprüft. Seit Mai 2001 hatte der Reaktor etwa sieben Milliarden Kilowattstunden Strom erzeugt.

  • Stromnetz Ausbau

    Castor-Transport unterwegs nach La Hague

    Seit gestern Nachmittag ist ein Transport mit abgebrannten Brennelementen in die französische Wiederaufarbeitungsanlage La Hague unterwegs.

  • Stromnetz Ausbau

    Derzeit unterwegs: Brennelemente-Transport nach La Hague

    Er rollt wieder: Abgebrannte Brennelemente werden derzeit von den Kernkraftwerken Philippsburg, Stade, Mülheim-Kärlich und Brunsbüttel in die französische Wiederaufarbeitungsanlage La Hague transportiert.

Top