Prüfarbeiten

Philippsburg für jährliche Revision vom Netz

Block 2 des Kernkraftwerks Philippsburg (KKP 2) wurde bereits am vergangenen Wochenende für die jährliche Revision planmäßig vom Netz genommen. In den kommenden Wochen werden die allgemeinen Prüf- und Instandhaltungstätigkeiten durchgeführt und 48 der 193 Brennelemente ausgetauscht.

Stromnetz Ausbau© Thomas Aumann / Fotolia.com

Karlsruhe (red) - "Zu unserem Revisionsprogramm zählt in diesem Jahr u.a. die Komplettinspektion der Hauptkühlmittelpumpe", erläuterte Horst Janisch, Leiter der Anlage (LdA) des Blocks 2. "An zwei Dampferzeugern und weiteren Komponenten erfolgen innere Prüfungen. Darüber hinaus wird der Prozessrechner modernisiert, den wir gegen ein neues System austauschen werden. Das neue System bietet verbesserte Möglichkeiten zur Auswertung und Visualisierung von Daten auf der Warte."

"Wir geben bei dieser Revision erneut einen zweistelligen Millionenbetrag aus und investieren damit in den fortwährend sicheren Betrieb der Anlage", erläutert Kraftwerksleiter Dr. Hans-Josef Zimmer. "Jede Revision ist ein kleines Konjunkturprogramm, auch für die Region." Während der Revision werden etwa 1000 Mitarbeiter von Hersteller- und Spezialfirmen das Revisions-Team des KKP unterstützen. Für die gesamte Mannschaft sind fast 1300 Arbeitsaufträge vorgesehen.

Der Block 2 des Kernkraftwerks Philippsburg ist ein Druckwasserreaktor mit einer elektrischen Leistung von 1458 Megawatt. Die Anlage ging 1984 in Betrieb und hat im Jahr 2004 knapp elf Milliarden Kilowattstunden Strom produziert.

Das könnte Sie auch interessieren
  • Solarenergie

    Strommix im Juli: Gleiche Mengen an Atom- und Sonnenstrom

    Solaranlagen haben im vergangenen Monat erstmals soviel Strom erzeugt wie die Atomkraftwerke in Deutschland. Unter anderem waren es die günstigen Wetterbedingungen, die auch dazu führten, dass soviel Wind- und Sonnenenergie erzeugt werden konnte wie nie zuvor.

  • Stromnetz Ausbau

    Block 1 des AKW Philippsburg ist vom Netz

    Der Energiekonzern EnBW hat den Block 1 des Kernkraftwerks Philippsburg vom Netz genommen. Wie das Unternehmen am Montag mitteilte, soll während des Stillstandes ein Brennelement ausgetauscht werden. In der Anlage war nach der Revision im Sommer ein Hinweis auf einen Defekt an einem solchen Element festgestellt worden.

  • Stromtarife

    Block 1 des AKW Philippsburg nach Groß-Revision wieder am Netz

    Seit gestern Abend ist Block 1 des Kernkraftwerks Philippsburg (KKP 1) wieder am Netz. In den letzten Wochen wurde eines der aufwändigsten Revisionsprogramme in der Geschichte des Kernkraftwerks erfolgreich abgearbeitet. Neben dem Austausch von 72 der 592 Brennelemente waren Instandhaltungsarbeiten zu erledigen.

  • Strom sparen

    Weltgrößte Dach-Fotovoltaikanlage in Bürstadt eingeweiht

    Im hessischen Bürstadt im Kreis Bergstraße wurde am Wochenende die Betreiberangaben zufolge weltweit größte Dach-Fotovoltaikanlage eingeweiht. Sie soll jährlich etwa 4,5 Millionen Kilowattstunden Strom erzeugen. Das 23 Millionen Euro teure Projekt bringt fast 30 000 Sonnenmodule zusammen.

  • Stromtarife

    Abgeschaltet: Good bye Obrigheim!

    Nach den Atomkraftwerken in Mülheim-Kärlich und Stade ist heute Morgen um kurz vor 8 Uhr das dritte Kernkraftwerk in Deutschland endgültig stillgelegt worden. Der Druckwasserreaktor in Obrigheim war 37 Jahre in Betrieb. In der Nachbetriebsphase wird die Anlage bis 2007 auf Stilllegung und Abriss vorbereitet.

Top