Personalie: Albert von Rockenthien geht in den Ruhestand

Stromtarife© Gina Sanders / Fotolia.com
Der kaufmännische Vorstand der Energieversorgung Offenbach AG (EVO), Albert von Rockenthien (64), geht zum Ende diesen Jahres nach dreizehnjähriger Tätigkeit bei der EVO in den Ruhestand.


Bei der EVO begann Albert von Rockenthien 1988 als Leiter der Hauptabteilung Rechnungswesen und Finanzen und erlangte im gleichen Jahr Prokura. Seit 1990 war er nebenamtlicher Geschäftsführer der Energieberater GbR. Am 1.1.1991 wurde er in den Vorstand der EVO gewählt. In seiner Amtszeit wurden die Geschäftsaktivitäten der EVO erheblich ausgeweitet und das Unternehmen auf ein breites Fundament gestellt. So wirkte Albert von Rockenthien maßgeblich mit an der Übernahme der Stadtwerke Dietzenbach, an dem Kauf des Müllheizkraftwerkes Offenbach und an der Teilprivatisierung der EVO durch den Aktienverkauf an die MVV Energie AG.

Das könnte Sie auch interessieren
  • Strom sparen

    MVV Energie wächst zweistellig

    Der Mannheimer Konzern MVV Energie AG hat in den ersten neun Monaten des laufenden Geschäftsjahres 2007/08 seine selbst gesteckten Wachstumsziele erreicht und Umsatz und Ergebnis im Vergleich zum witterungsbedingt schwächeren Vorjahr zweistellig gesteigert.

  • Strompreise

    Gesunkenes Jahresergebnis: MVV blickt nach vorn

    Nach dem letzten Geschäftsjahr, das hauptsächlich aufgrund von Umstrukturierungsmaßnahmen mit einem Jahresfehlbetrag nach Fremdanteilen von 44 Millionen Euro abgeschlossen wurde, will der Mannheimer Energieversorger MVV Energie AG seinen Blick nach vorn richten.

  • Hochspannungsleitung

    EVO-Bilanz 1999: Mit Ergebnis zufrieden

Top