ÖTV plant zentrale Großdemo

Energieversorung© Gina Sanders / Fotolia.com
Zu einer Großdemo in Berlin hat die ÖTV die Beschäftigten der kommunalen Energie- und Verkehrsbetriebe aufgerufen. Das Datum ist der 27. September 1999, die ÖTV rechnet mit mehr als 20 000 Teilnehmern. Den Grund erklärt der Vorsitzende der ÖTV Herbert Mai: "Der Unmut und die Furcht vor dem Verlust ihrer Arbeitsplätze ist bei den Kollegen und Kolleginnen groß". Er forderte von der Bundesregierung einen
wirksamen Schutz der kommunalen Unternehmen im Energiewirtschaftsgesetz um den Stadtwerken eine faire Chance im Wettbewerb zu erhalten. "Wir wenden uns dagegen, dass unter dem Ziel der
Wettbewerbsorientierung die umweltfreundliche Energieerzeugung und der leistungsfähige Bus- und
Bahnverkehr geopfert wird".
Das könnte Sie auch interessieren
  • Hochspannungsleitung

    Ethikkommission: Meinungen zu Atomausstieg gehen auseinander

    In einer kontroversen öffentlichen Sitzung hat die von der Bundesregierung eingerichtete Ethikkommission zur Energiepolitik die Chancen und Risiken eines schnellen Atomausstiegs abgewogen. Bei den Kosten der Energiewende gehen die Meinungen stark auseinander.

  • Strompreise

    Bundesrat will bei Laufzeitverlängerung mitreden

    Mit einem Entschließungsantrag im Bundesrat wollen mehrere SPD-geführte Länder verhindern, dass die schwarz-gelbe Koalition unter Ausschluss der Länderkammer die Laufzeiten von Atomkraftwerken verlängert.

Top