Sauber!

Österreichs erste Brennstoffzelle für Haushalte in Betrieb

Auch in Österreich ist die neue Technologie der Brennstoffzelle auf dem Vormarsch. Die Energie AG und die OÖ. Ferngas AG haben jetzt die erste Brennstoffzelle in Betrieb genommen.

Strom sparen© Gina Sanders / Fotolia.com

Die erste Brennstoffzelle Österreichs zur Strom- und Wärmegewinnung für Haushalte wurde jetzt im Technologiezentrum Salzkammergut in Attnang-Puchheim eröffnet. Sie wird von Energie AG und OÖ. Ferngas AG im Rahmen ihrer Forschungsarbeiten betrieben.

"Die Kundenorientierung steht für uns an oberster Stelle", erklärt Energie AG-Vorstandsvorsitzender Leo Windtner das Projekt. Mit einer elektrischen Leistung von einem Kilowatt deckt die 350 Kilogramm schwere Brennstoffzelle den Grundbedarf eines Einfamilienhauses an Strom. Zusätzlich kann bei diesem System die Wärme für Heizung und Brauchwasser abgedeckt werden. Der für den Betrieb der Brennstoffzelle erforderliche Wasserstoff wird direkt vor Ort aus Erdgas gewonnen. "Die Technologie der Brennstoffzelle stellt den Trend der Zukunft dar", erläuterte Energie AG-Vorstand Michael Schneeberger anlässlich der Eröffnung in Attnang-Puchheim. Sie sei derzeit eine der fortschrittlichsten Zukunftstechnologien zur gleichzeitigen Erzeugung von elektrischer und thermischer Energie, obwohl ihre Wirkungsweise schon 1838 entdeckt wurde. Zur angewandten Erforschung dieser zukunftsträchtigen Technologie haben Energie AG und OÖ Ferngas AG die "Arbeitsgemeinschaft Brennstoffzelle" gegründet. In die Entwicklung des Marktes für Brennstoffzellen wollen die Unternehmen in den nächsten Jahren mehr als sieben Millionen Schilling investieren.

Das könnte Sie auch interessieren
Top