Sauber!

Österreich: Verbund-Handelsgesellschaft verkauft erste Zertifikate für erneuerbare Energien

Langsam zieht der Handel mit Zertifikaten für erneuerbare Energien an: Die Handelsgesellschaft des österreichischen Verbunds hat jetzt die ersten Zertifakte aus ihrer Wasserkraft an die SüdWestStrom verkauft. Das neue einheitliche Zertifikat-System RECS wird derzeit in zwölf europäischen Ländern eingeführt und bescheinigt den Umweltnutzen.

Energieversorung© Gina Sanders / Fotolia.com

Die APT Power Trading GmbH hat als erstes Unternehmen Österreichs RECS-Zertifikate für Erneuerbare Energie gehandelt. RECS (Renewable Energy Certification System) ist ein neues, europaweit einheitliches Zertifikat-System, das derzeit in zwölf europäischen Ländern eingeführt wird.

In Österreich wird RECS von der e-control als zuständige unabhängige Kontrollinstanz unterstützt. Die Nachfrage nach RECS basiert derzeit noch auf freiwilligem Bedarf. Die Südwestdeutsche Stromhandelsgesellschaft mbH (SüdWestStrom) hat jetzt Zertifikate für ein deutsches Stadtwerk erworben.

RECS-Zertifikate bescheinigen den Umweltnutzen, in diesem Fall österreichischer Wasserkraft.

Top