Vertragsunterzeichnung

Österreich: Energie AG übernimmt 49 Prozent der Wels Strom GmbH

Die österreichische Energie AG hat 49 Prozent an der Wels Strom GmbH, in die das Stromgeschäft der EWWAG ausgegliedert wurde, erworben. Beide Unternehmen pflegen seit Jahrzehnten eine gute Partnerschaft und verfolgenn nun gemeinsame Interessen am Standort Wels.

Hochspannungsmasten© Günter Menzl / Fotolia.com

Die österreichische Energie AG hat das Rennen um den seit Ende 2001 laufenden Teilverkauf des Stromgeschäftes der Elektrizitätswerk Wels AG (EWWAG) gemacht: Oberösterreichs führender Infrastrukturkonzern erwirbt 49 Prozent der neu gegründeten Wels Strom GmbH, in die das Stromgeschäft der EWWAG ausgegliedert wurde. Die Wels Strom GmbH versorgt 30 000 Kunden.

Energie AG und EWWAG pflegen seit Jahrzehnten eine gute Partnerschaft. Die Wels Strom ist mit einer jährlichen Abnahme von rund 130 Gigawattstunden der bedeutendste Wiederverkäufer der Energie AG. Auch im Vertrieb und Marketing ging man schon bisher gemeinsame Wege: So bieten Energie AG und Wels Strom ihren Kunden einheitliche Leistungen und Preise. Im Oktober 2001 hatten EWW und Energie Ried ihren Strombedarf gebündelt und international ausgeschrieben. Auch hier war die Energie AG erfolgreich. Nun werden die beiden Energie- und Infrastrukturdienstleister gemeinsame Interessen am Standort Wels verfolgen. Die gemeinsamen Geschäftsfelder reichen vom Strom und Gas über Wärme, Kommunaltechnik, Telekommunikation, Entsorgung bis zum Wasser und Abwasser.

Top