Sauber!

Ökostrom von Mainova erneut zertifiziert

Der ÖkaWe-Ökostrom des Frankfurter Energieversorgers Mainova ist erneut vom TÜV zertifiziert worden. Die Kunden erhalten demnach echten, regenerativ erzeugten Strom.

Hochspannungsleitung© Gina Sanders / Fotolia.com

Mit dem Kauf von Ökostrom leisten Haushalte einen aktiven Beitrag zum Umweltschutz. Das Frankfurter Versorgungsunternehmen Mainova AG hält dazu mit dem Produkt ÖkaWe ein Angebot parat, das jetzt erneut zertifiziert worden ist. Mit der Folgebescheinigung, die bis August nächsten Jahres gültig ist, bestätigt die Gesellschaft für Umweltschutz TÜV Nord mbH (Hannover) dass Mainova-Kunden auf Wunsch auch wirklich Strom aus regenerativen Energiequellen erhalten und damit die umweltschonende emissionsarme Energieerzeugung zugunsten der Treibhausgasreduzierung unterstützen.

Mittlerweile haben 1066 Haushalte in Frankfurt eine sogenannte Partnerschaftserklärung mit Mainova abgeschlossen. Darin verpflichten sie sich, sich an der Förderung regenerativer Energieträger zu beteiligen und Teile oder ihren gesamten Jahresverbrauch aus der Lieferung von Ökostrom zu decken. Dafür zahlen sie pro Kilowattstunde einen Aufpreis von 9,28 Pfennig auf den jeweiligen allgemeinen Tarifpreis. Die gegenwärtige ÖkaWe-Nachfrage auf Basis der gezeichneten Partnerschaftserklärungen beträgt etwa 1,8 Millionen Kilowattstunden pro Jahr. Mainova verpflichtet sich im Gegenzug – auch das ist Gegenstand des Zertifizierungsverfahrens – den Mehrerlös ausschließlich zur Förderung regenerativer Energieträger zu verwenden. Alle ÖKa-We-Kunden erhalten in den nächsten Tagen mit der Post eine Kopie der jüngsten Zertifizierungsurkunde von Mainova.

Die beiden Laufwasserkraftwerke im Main in den Staustufen Griesheim und Eddersheim sind die Hauptlieferanten von Ökostrom. Darüber hinaus setzt Mainova Deponiegas aus der ehemaligen Hausmülldeponie Buchschlag im Heizkraftwerk Niederrad ein. Und schließlich speisen Fotovoltaikanlagen auf dem Kundenzentrum Kurt-Schumacher-Straße sowie einigen Frankfurter Schulen mit einer Gesamtleistung von 128 Kilowatt Solarstrom in das Netz von Mainova ein.

Das könnte Sie auch interessieren
Top