Ökostrom von den Technischen Werken Ludwigshafen

Hochspannungsleitung© Gina Sanders / Fotolia.com
Ab Oktober können auch die Kunden der Technischen Werke Ludwigshafen (TWL) die Herkunft ihres Stroms selbst wählen. Denn die TWL werden dann auch Naturstrom aus Wind-, Wasser- und Sonnenenergie anbieten.


Für die Ludwigshafener heißt das im Klartext, dass sie zukünftig drei Wahlmöglichkeiten in Bezug auf die Zusammensetzung ihres Stroms haben. Entweder ausschließlich konventionell erzeugten Strom aus Kraftwerken, ausschließlich Strom aus regenerativen Energien oder ein Mix aus beidem. Wer sich für den Mix entscheidet, kann beliebig viele "Pakete" zu 500 Kilowattstunden bestellen. Der Ökostrom kommt von der Naturstrom Rheinland-Pfalz, die sich einem umfangreichen Zertifizierungsverfahren durch den TÜV unterzogen hat.


Kostenpunkt: 8,12 Pfennig kostet der Naturstrom pro Kilowattstunde mehr. Werden 1000 Kilowattstunden Naturstrom bestellt, erhöht sich die Stromrechnung gegenüber der ganz aus konventionellem Strom erzeugten Stromlieferung um 81,20 Mark im Jahr.


Schon jetzt speisen die TWL Strom mit einem hohen Anteil aus der umweltfreundlichen Kraft-Wärme-Kopplung (KWK) in ihr Ludwigshafener Netz ein. Bei der Kraft-Wärme-Kopplung wird gleichzeitig Strom und Fernwärme erzeugt. So wird einerseits die eingesetzte Energie besonders gut genutzt, und andererseits ist die Schadstoff-Emission besonders gering.

Das könnte Sie auch interessieren
Top