Ökostrom für Mittelbaden

Hochspannungsmasten© Günter Menzl / Fotolia.com
Strom, der zu 100 Prozent regenerativ und emissionsfrei erzeugt wird, kann ab sofort von jedem Bürger im Versorgungsgebiet des E-Werks Mittelbaden bestellt werden. Diese ökologische Alternative zum üblichen Strommix wird durch einen Kooperationsvertrag möglich, den das E-Werk Mittelbaden mit der NaturEnergie AG aus Grenzach-Wyhlen abgeschlossen hat. Lieferbeginn für den ökologisch erzeugten Strom der Marke NaturEnergie wird dann der 01. Oktober 1999 sein. In Kooperation mit der NaturEnergie AG wird in Mittelbaden erzeugter Strom aus Wasserkraft, zusammen mit Strom aus neu zu errichtenden Solaranlagen allen Kunden des E-Werks Mittelbaden angeboten. Der Strommix der Marke NaturEnergie kostet gegenüber dem konventionellen Stromangebot acht Pfennig pro Kilowattstunde (brutto) mehr. Das sind für einen durchschnittshaushalt etwa vier bis fünf Mark Mehrkosten pro Woche.
Das könnte Sie auch interessieren
  • Ökostromrechner

    Kabinett segnet Ökostrom-Reform ab

    Wie geht es weiter mit dem Ökostrom-Ausbau in Deutschland? Lange konnten sich Bund und Länder nicht einigen, aber nun hat sich die EEG-Reform auch ihren Weg durch das Bundeskabinett gebahnt.

  • Energiewende

    So soll die Energiewende reformiert werden

    Union und SPD einigen sich auf eine Reform der Energiewende, um den rasanten Anstieg der Strompreise zu verhindern. Die Förderung von Windparks wird begrenzt, Vergütungen für Betreiber neuer Stromanlagen werden eventuell komplett gestrichen - insgesamt soll der Ausbau von Ökostrom günstiger werden. Wie die Zielsetzungen für den Strommix aussehen sollen, bleibt strittig.

  • Hochspannungsmasten

    Mainover bietet Öko-Strom

Top