Umfrage

Nur wenige nutzen Medien aus illegalen Quellen

Glaubt man einer aktuellen Umfrage, so haben nur wenige schon einmal Musik und Videos aus illegalen Quellen genutzt. Von denen, die es tun, würden viele lieber günstige, legale Angebote nutzen.

Smartphone Filme© Cybrain / Fotolia.com

Alicante – Nur wenige Internetnutzer in Deutschland haben schon einmal aus illegalen Quellen Musik und Videos gestreamt oder heruntergeladen. Bei einer EU-weiten, repräsentativen Studie im Auftrag des Amts der Europäischen Union für geistiges Eigentum (EUIPO) in Alicante gaben dies lediglich 7 Prozent zu. Vier von fünf Befragten in Deutschland (82 Prozent) greifen über zugelassene Plattformen auf Online-Inhalte zu.

Mehr Qualität bei legalen Angeboten

Zwei Drittel der Nutzer illegaler Inhalte (67 Prozent) würden lieber erschwingliche, offizielle Anbieter nutzen. Das liegt auch daran, dass eine Mehrheit aller Befragten (59 Prozent) der Meinung ist, dass die Qualität der legalen Angebote höher ist als die der illegalen.

98 Prozent: Geistiges Eigentum ist schützenswert

Grundsätzlich sind 98 Prozent der Deutschen der Meinung, dass das geistige Eigentum von Erfindern und Künstlern schützenswert sei. Unsicherheit besteht allerdings darüber, ob eine Quelle legal ist oder nicht. In Deutschland fragten sich das 17 Prozent der Befragten - 11 Prozent stellten entsprechende Nachforschungen an. Befragt wurden 26.555 Staatsangehörige aller 28 EU-Mitgliedstaaten im Alter ab 15 Jahren im Jahr 2016 - darunter 1.000 Deutsche.

Quelle: DPA

Top