Stadtlicht GmbH

Nuon übernimmt das Management der Straßenbeleuchtung in Berlin

Die Nuon Deutschland GmbH hat die die Anteile der AT. LUX GmbH übernommen und ist dadurch jetzt für das Lichtmanagement in Berlin zuständig. Der Service in der Hauptstadt umfasst 186 000 elektrische und 43 800 gasbetriebene Leuchtstellen. Dazu kommen weitere 3000 Leuchten, mit denen Gebäude, Plätze, Kirchen und Verkehrszeichen angestrahlt werden.

Stromtarife© Gina Sanders / Fotolia.com

Die Nuon Deutschland GmbH ist über ihre neue Beteiligung Stadtlicht GmbH mit Wirkung zum 1. November diesen Jahres für das Management der gesamten Berliner Straßenbeleuchtung verantwortlich. Der Service in der Hauptstadt umfasst 186 000 elektrische und 43 800 gasbetriebene Leuchtstellen. Dazu kommen weitere 3000 Leuchten, mit denen Gebäude, Plätze, Kirchen und Verkehrszeichen angestrahlt werden.

Die Stadtlicht GmbH wurde im Mai 2003 als Gemeinschaftsunternehmen zwischen der Stadtwerke Leipzig GmbH und der Nuon Deutschland GmbH gegründet. Das Unternehmen hat die Anteile der AT. LUX GmbH übernommen, die für das Lichtmanagement in Berlin zuständig war. "In Kooperation mit unseren strategischen Partnern und den Kommunen wollen wir unsere Aktivitäten im Bereich Lichtmanagement in Deutschland deutlich ausbauen – die Hauptstadt ist ein wichtiger Schritt dafür", freut sich Ton Doesburg, Geschäftsführer der Nuon Deutschland GmbH, über das neue Geschäft.

Das könnte Sie auch interessieren
  • Stromtarife

    EWE klagt im VNG-Machtkampf gegen Kündigung der Kommunen

    Die Auseinandersetzung um die Eigenständigkeit der Leipziger Verbundnetz Gas AG (VNG) wird ein Fall für die Justiz. Der Energieversorger EWE hat nach eigenen Angaben vom Dienstag Schiedsklage gegen die fristlose Kündigung des Konsortialvertrags durch die Kommunen eingelegt.

  • Stromtarife

    Stadtwerke Leipzig beliefern Bundestag

    Die Stadtwerke Leipzig werden ab 1. Oktober für ein Jahr die Gebäude und Liegenschaften des Deutschen Bundestages in Berlin mit Strom versorgen. Die öffentliche Vergabe erfolgte nach einem europaweiten Ausschreibungsverfahren. Das ist schon der zweite Erfolg der Sachsen in der Hauptstadt.

  • Stromnetz Ausbau

    Stadtwerke Leipzig erwirtschaften Gewinn

    Im Rahmen der Expansionsstrategie der Stadtwerke Leipzig konnten über den Kernmarkt hinaus insgesamt 412 Gigawattstunden Strom außerhalb Leipzigs bei einem Umsatz von 32,9 Millionen Euro abgesetzt werden. Insgesamt haben die Stadtwerke Leipzig GmbH haben im Jahr 2002 einen Gewinn von 45 Millionen Euro (2001: 28,1 Millionen Euro) erwirtschaftet.

  • Energieversorung

    EU-Kommission genehmigt Stadtlicht GmbH

    Die Stadtwerke Leipzig und die Nuon Deutschland GmbH wollen mit dem gemeinsamen Unternehmen Stadtlicht GmbH Städten und Gemeinden Dienstleistungen im Bereich der öffentlichen Stadtbeleuchtung anbieten. Die Europäische Kommission hat gestern die Gründung des Joint Ventures genehmigt.

  • Stromnetz Ausbau

    ares-Insolvenz: E.ON Bayern und E.DIS beginnen mit Notstromversorgung (aktualis.)

    Obwohl der Fortbestand des insolventen Berliner Stromanbieters ares durch eine Vereinbarung mit Cap Vest und der Riva Energie AG gesichert scheint, haben u.a. die E.ON Bayern AG, die Stadtwerke Chemnitz und die E.DIS mit der Notstromversorgung für ares-Kunden in ihrem Netzgebiet begonnen. Das wird für die Kunden erstmal teuer.

Top