Konjunkturspritze

NRW will Abwrackprämie für alte Heizungen

Zur Stärkung der Konjunktur schlägt die rot-grüne Regierung in Nordrhein-Westfalen eine Abwrackprämie für alte Heizungen vor. "Die Konjunktur läuft nicht an allen Stellen rund. Sollte es zu einem Stützungsprogramm kommen, wäre eine Abwrackprämie für alte Heizungen ideal".

Berufsunfähigkeitsversicherung© Dan Race / Fotolia.com

Düsseldorf (AFP/red) - Das sagte Umweltminister Johannes Remmel (Grüne) der "Rheinischen Post" vom Montag. Sein Kabinettskollege Garrelt Duin (SPD) ergänzte, er als Wirtschafts- und Handwerksminister könne diese Forderung nur begrüßen, denn eine solche Prämie "stärkt die Konjunktur in Nordrhein-Westfalen".

Hotelierbonus könnte dafür wegfallen

Zur Gegenfinanzierung für ein neues Konjunkturprogramm schlagen die beiden Minister vor, die Mehrwertsteuer für Hotelübernachtungen wieder zu erhöhen. Seit 2010 gilt der ermäßigte Satz von sieben Prozent. "Das Geld, das wir mit diesem Steuergeschenk zum Fenster hinauswerfen, wäre bei einer solchen Abwrackprämie sinnvoller eingesetzt", sagte Remmel der Zeitung.

Abwrackprämie als Konjunkturspritze

Insbesondere seit der im Jahr 2009 aufgelegten Abwrackprämie für Autos ist dieses Steuerungsinstrument wieder ziemlich populär geworden. Ob sich allerdings nachhaltige Effekte zeigen und in welchem Ausmaß, liegt nicht zuletzt an der Formulierung des Konzepts. Der Autoindustrie hat die so genannte Umweltprämie jedenfalls nur kurzfristig geholfen.

Quelle: AFP

Das könnte Sie auch interessieren
  • Elektroauto

    Kaufprämie für Elektroautos erntet nicht nur Beifall

    Für E-Autos steht erneut die Kaufprämie zur Diskussion, schließlich steht auch das Ziel der Bundesregierung zu der Verbreitung der Fahrzeuge auf dem Spiel. Die Elektroprämie findet aber nicht nur Befürworter: Kritiker sehen sie vielmehr als zweischneidiges Schwert.

  • Kühlschrank

    Abwrackprämie für den alten Kühlschrank

    Hartz-IV-Empfänger spüren die hohen Strompreise besonders stark. Jenseits komplizierter Reformversuche bei der Ökostrom-Förderung soll ihnen nun mit einer Kühlschrank-"Abwrackprämie" geholfen werden. Dazu wird zunächst ein Stromspar-Check gemacht und wenn ein neuer Kühlschrank eine bestimmte Ersparnis verspricht, wird der Austausch mit 150 Euro gefördert.

  • Strompreise

    Rot-Grün will CO2-Ausstoß in zehn Jahren deutlich reduzieren

    In ihren Koalitionsverhandlungen haben SPD und Grüne sich darauf geeinigt, den CO2-Ausstoß in Nordrhein-Westfalen bis 2020 um 25 Prozent zu reduzieren. Der Einsatz von erneuerbaren Energien soll in Zukunft bei Kraftwerksneubauten Vorrang haben, fossile Energieträger seien aber weiterhin möglich.

  • Strompreise

    Rüttgers für langfristige Energiegewinnung aus Stein- und Braunkohle

    Im Falle eines Wahlsieges will sich der Spitzenkandidat der CDU bei der Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen, Jürgen Rüttgers, für eine langfristige Energiegewinnung aus Stein- und Braunkohle einsetzen. Dabei will er die Subventionen halbieren und neue Kraftwerke bauen.

  • Energieversorung

    Mehrzahl der NRW-Energieversorger will Strompreise erhöhen

    103 der 132 in Nordrhein-Westfalen ansässigen Versorger wollen zum Jahreswechsel die Strompreise erhöhen, berichtet die "Westdeutsche Allgemeine Zeitung" in ihrer Samstagausgabe. Die geforderten Preisanhebungen lägen im Schnitt unter einem Cent pro Kilowattstunde, die Forderung von RWE sei allerdings deutlich höher.

Top