Zusammenarbeit

NRW und Kalifornien treffen Klimaschutzvereinbarung

NRW-Energie- und Verkehrsminister Dr. Axel Horstmann und kaliforniens Klimaschutzbeauftragter Dr. Alan Lloyd vereinbarten diese Woche eine technische und wirtschaftliche Zusammenarbeit bei der Bekämpfung klimaschädlicher Abgase. Dabei traf Horstmann auch den kalifornischen Gouverneuer Schwarzenegger.

Energieversorung© Gina Sanders / Fotolia.com

Sacramento (red) – Das Land Nordrhein-Westfalen und der US-Staat Kalifornien wollen beim Klimaschutz eng zusammenarbeiten. NRW-Energie- und Verkehrsminister Dr. Axel Horstmann und der Klimaschutzbeauftragte des kalifornischen Gouverneurs Arnold Schwarzenegger, Dr. Alan Lloyd, unterzeichneten diese Woche in Sacramento eine Vereinbarung über technische und wirtschaftliche Zusammenarbeit bei der Bekämpfung klimaschädlicher Abgase.

Derzeit besucht Horstmann mit einer zehnköpfigen Wirtschafts- und Wissenschaftsdelegation Kalifornien und traf dabei auch Gouverneur Arnold Schwarzenegger. Dabei verabredete er insbesondere Kooperationen bei der Entwicklung der emissionsfreien Brennstoffzelle und zum gemeinsamen Ausbau der Wasserstoffnutzung. Auch Investitionen amerikanischer Unternehmen an Rhein und Ruhr wurden dabei angekündigt.

Horstmann berichtet: "Nordrhein-Westfalen gilt in den USA als Land der Energiekompetenz. Und mit Kalifornien verbindet uns unser starker Anspruch an eine saubere Energieversorgung. Wir werden gute Partner."

Das könnte Sie auch interessieren
  • Energieversorung

    Regenerative Energien zum Anfassen

    Beispielhafte Projekte und Aktivitäten zu den Themen "Erneuerbare Energien" und "Energiesparen" in Schulen werden am 3. Juli im Rahmen des WREC-Kongresses vorgestellt. Dabei geht es insbesondere um Themen wie Brennstoffzelle, Fotovoltaik, Solarthermie, Wind- und Wasserkraft sowie zentrale und dezentrale Energieversorgung.

  • Hochspannungsleitung

    Brennstoffzelle - Hoffnungsträger und Herausforderung

    3. Brennstoffzellen-Symposium in Wuppertal: Experten erwarten Marktdurchdringung im kommenden Jahrzehnt - erst stehen portable Systeme, Hausenergie und Transport an, später Autos.

  • Stromnetz Ausbau

    Die neue NRW-Landesvertretung in Berlin erhält eine Brennstoffzelle

    Nordrhein-Westfalen und RWE unterzeichnen Kooperationsvertrag und teilen sich die Kosten für das Pilotprojekt über 2,4 Millionen Mark.

Top