"Zelle der Zukunft"

NRW setzt auf die Brennstoffzelle

Das Jahrestreffen des "Kompetenz-Netzwerks Brennstoffzelle" der Landesinitiative Zukunftsenergien NRW findet am 16. Juli in Herne statt. Die Tagung mit Wirtschaftsminister Schwanhold ist kostenlos und öffentlich.

Strompreise© Andre Bonn / Fotolia.com
Das "Kompetenz-Netzwerk Brennstoffzelle" der Landesinitiative Zukunftsenergien NRW lädt zur ersten Jahrestagung nach Herne ein. NRW-Wirtschaftsminister Ernst Schwanhold wird mit Experten der Brennstoffzellentechnologie über aktuelle Projekte und Themen wie die Marktreife der Brennstoffzelle sprechen. Die kostenlose Tagung ist öffentlich und findet statt am Montag, den 16. Juli, zwischen 10 und 15 Uhr. Tagungsort ist die Akademie Mont-Cenis, Mont-Cenis-Platz 1, 44651 Herne.

In den vergangenen Jahren wurden etwa 30 Millionen Mark Fördermittel für 17 Brennstoffzellenprojekte verwandt, die ein Gesamtvolumen von über 80 Millionen Mark haben. Um die vielfältigen Aktivitäten im Bereich der Brennstoffzellentechnik zu verstärken und zu bündeln, hat Wirtschaftsminister Schwanhold im April 2000 das Kompetenz-Netzwerk Brennstoffzelle NRW ins Leben gerufen. Das Netzwerk zählt zur Zeit 115 Unternehmen und Institute, die sich mit verschiedenen Bereichen der Brennstoffzellentechnik befassen.

Informationen zum Netzwerk und das aktuelle Programm der Fachtagung stehen auch im Internet: www.brennstoffzelle-nrw.de.

Top