Resolution beschlossen

NRW-Grüne: Mehr Energiesparmaßnahmen und mehr Ökostrom

Die Grünen in Nordrhein-Westfalen mahnen mehr Einsatz beim Energiesparen und eine Umstellung der Energieerzeugung an. Auf einem Landesparteitag am Samstag beschlossen sie eine Resolution, die vorrangig die energetische Gebäudesanierung und den weiteren Ausbau der erneuerbaren Energien sowie der Kraft-Wärme-Kopplung vorsieht.

Strom sparen© Gina Sanders / Fotolia.com

Hagen (ddp-nrw/red) - Darüber hinaus sollen mehr konzernunabhängige Gas- und Stromgesellschaften für mehr Wettbewerb im Strommarkt geschaffen werden.

In der Resolution wird zugleich die in vielen Ländern diskutierte Abkehr vom Atomausstieg scharf kritisiert. Derzeit deckten die weltweit 483 Kernreaktoren lediglich drei Prozent des Energiebedarfs.

Eine Verzehnfachung dieses Anteils würde den Bau Tausender neuer Reaktoren bedeuten. Dies aber sei schon wegen der begrenzten Vorräte an Uran kaum möglich. Wie bei Erdöl und Erdgas seien auch bei Uran die Weltvorräte begrenzt und würden durch mehr Reaktoren nur noch schneller verbraucht.

Das könnte Sie auch interessieren
  • Energiewirtschaft

    Industrie wird weiterhin bei Ökostrom-Umlage verschont

    Die deutsche Industrie wird auch in der Zukunft von der Ökostrom-Abgabe weitestgehend befreit bleiben. Nach langen Diskussionen konnten sich die EU-Kommission und die Bundesregierung aufeinander abstimmen.

  • Europa-Deutschland

    Energiewende erneut unter Brüsseler Radar

    Die Energiewende soll einer Radikalreform unterzogen werden – das zumindest könnte man angesichts der durch ein Magazin am Wochenende veröffentlichten Erkenntnisse der EU-Kommission vermuten. Dabei ging es eigentlich darum, zu prüfen, ob die Befreiung der Unternehmen von der Ökostromförderung rechtskonform seien.

  • Energieversorung

    AGEB: Konjunktur bremst Anstieg des Energieverbrauchs im Jahr 2008

    Deutschland hat im vergangenen Jahr mit 478 Millionen Steinkohleeinheiten knapp ein Prozent mehr Primärenergien verbraucht als 2007. Bestimmende Faktoren waren kühle Temperaturen und konjunkturelle Eintrübungen. Das geht aus der Jahresbilanz 2008 hervor, die die AGEB jetzt in Köln veröffentlichte.

  • Energieversorung

    Energiepolitik bleibt Streitthema in Hessen

    Die SPD hat die Energiepolitik der schwarz-gelben Landesregierung in Wiesbaden am Donnerstag scharf kritisiert. Vor allem beim Thema erneuerbare Energien müsse dringend nachgebessert werden. Die Energiepolitik war auch im Wahlkampf eines der beherrschenden Themen.

  • Strompreise

    Frankreich will zweiten EPR-Atommeiler bauen

    Frankreich hat den Bau eines zweiten hochmodernen Druckwasserreaktors beschlossen. Der Atommeiler werde in der Nähe der Stadt Dieppe am Ärmelkanal gebaut, erklärte Staatschef Nicolas Sarkozy am Donnerstagabend. Die Arbeiten für den Europäischen Druckwasserreaktor (EPR) am Standort Penly sollen in drei Jahren beginnen.

Top