China ruft

Nordex erhält Millionenauftrag aus China

12 Windkraftanlagen wird die Nordex AG demnächst nach China liefern. Damit will das erfolgreiche Unternehmen seinen Auslandsanteil steigern.

Stromnetz Ausbau© Thomas Aumann / Fotolia.com
Der Windkraftanlagenhersteller Nordex AG hat einen Auftrag für die Lieferung von 12 Windkraftanlagen nach China abgeschlossen. Das Auftragsvolumen für Nordex beträgt etwa zehn Millionen DM. "Dieser Auftrag ist ein weiterer Schritt zum Ausbau unserer führenden Stellung in China. Das ist besonders wichtig, da dieser Markt nach Expertenmeinung in den nächsten fünf Jahren um über 300 Prozent wachsen wird", freut sich Dietmar Kestner, Vorstandsvorsitzender der Nordex AG.


Nordex verfügt in China über eine Vertriebsniederlassung und eine Tochtergesellschaft für den Service von Windkraftanlagen. Außerdem ist das Unternehmen an einem Joint Venture zur Produktion von 600 kW-Anlagen mit 40 Prozent beteiligt. Die 12 Anlagen vom Typ N50 / 800 kW für den neuen Windpark in Liaoning Faku werden in Europa gefertigt und über den Hafen Dalian importiert. Die Türme und die Infrastruktur liefert ein lokaler Anbieter. Bereits vor einigen Wochen hatte Nordex zwei Großaufträge in Nordamerika erhalten. Insgesamt liefert das Unternehmen noch in diesem Jahr 84 Anlagen mit einer Kapazität von 65 Megawatt nach Kanada und Kalifornien.

Das könnte Sie auch interessieren
  • Stromtarife

    EnBW kündigt Bau von Windpark "Baltic I" an

    Der Versorger EnBW hat die Planungen für den Bau des ersten kommerziellen Windparks vor der Küste Mecklenburg-Vorpommerns abgeschlossen. Letzte Verhandlungen mit Zulieferern für den Offshore-Park sollen vor dem Abschluss stehen.

  • Stromtarife

    Nordex baut Windpark bei Schwerin

    Die Nordex AG errichtet in Uelitz bei Schwerin einen Windpark mit insgesamt 17 Anlagen. Auftraggeber des 34-Millionen-Euro-Projektes ist die dänische Investorengruppe Scan Energy. Der Windpark soll künftig 55 000 Megawatt pro Jahr ins Netz speisen.

Top