Einigung

Niedersachsen: Ab 2002 nur ein Atom-Transport jährlich

Umweltminister Jürgen Trittin und der niedersächsische Ministerpräsident Sigmar Gabriel haben sich in einem Gespräch über zukünftige Castor-Transporte verständigt.

Strom sparen© Gina Sanders / Fotolia.com
Kürzlich haben Bundesumweltminister Jürgen Trittin und der niedersächsische Ministerpräsident Sigmar Gabriel vereinbart, dass es ab 2002 jährlich nur noch einen Atom-Transport geben soll. Dieser soll nicht wie bisher sechs, sondern voraussichtlich ein Dutzend Castoren auf einmal befördern. Zudem wird der Bund die transportbedingten Mehrkosten für den Einsatz des Bundesgrenzschutz nicht einfordern.


Trittin sagte, dass Gorleben nicht als Endlager festgeschrieben sei und es dabei bliebe, dass weiter nach einem geeigneten Endlager gesucht wird. In diesem Jahr (2001) soll es nur noch einen Transport nach Gorleben geben.

Das könnte Sie auch interessieren
Top