"newpower"-Angebot von HEW und Shell kommt an - Bundesweites Angebot ins Auge gefasst

Hochspannungsmasten© Günter Menzl / Fotolia.com
Die Hamburgischen Electricitäts-Werke (HEW) und die Deutsche Shell AG sind mit ihrem Naturstromangebot "newpower" eigenen Angaben zufolge in Hamburg "mit Abstand Marktführer für regenerativ erzeugten Strom". Mehr als 1200 Haushalte hätten zum 1. März einen Liefervertrag für "newpower" abgeschlossen.


Den "newpower"-Strom bieten HEW und Deutsche Shell im Rahmen einer Kooperation seit dem 1. Juni des vergangenen Jahres an - ökologisch zertifiziert von der TÜV Nord Gruppe. Für "newpower" investieren beide Unternehmen in zusätzliche Erzeugungsanlagen für erneuerbare Energien; für dieses Jahr sind Photovoltaikanlagen mit einer Gesamtleistung von 30 Kilowatt und die Inbetriebnahme zweier Windkraftanlagen in der Shell Raffinerie in Harburg mit insgesamt 3 Megawatt vorgesehen. Die erste Anlage soll im Juli in Betrieb gehen. Mit den beiden Windkraftanlagen können etwa 4000 Haushalte mit "newpower" versorgt werden.


Seit Einführung der günstigeren "newpower"-Preise Anfang Oktober des vergangenen Jahres sei die Nachfrage sprunghaft angestiegen, teilten die HEW mit. Bei anhaltendem Erfolg überlegen Shell und HEW, das regenerativ erzeugte Stromprodukt auch bundesweit anzubieten.


Weitere Informationen zur HEW und zu "newpower" finden Sie hier.

Das könnte Sie auch interessieren
Top