Berater

Neukirchen unterstützt EnBW-Chef bei Restrukturierung

Für sein Programm der Ertragsverbesserung und Neustrukturierung des EnBW-Konzerns hat EnBW-Chef Dr. Utz Claassen den Unternehmenssanierer Dr. Kajo Neukirchen engagiert. Neukirchen, zuletzt Vorstandsvorsitzender des Frankfurter Chemie- und Anlagenbaukonzerns mg technologies AG, wird dem EnBW-Chef ab sofort beratend zur Seite stehen.

Stromnetz Ausbau© Thomas Aumann / Fotolia.com

Als externer Partner wird er das konzerneigene Team verstärken, das unter Claassens Verantwortung bereits in das sachlich wie zeitlich sehr ehrgeizige Programm der Kostensenkung, Ertragsverbesserung und grundlegenden Neustrukturierung des EnBW-Konzerns eingestiegen ist. "Mit Herrn Dr. Neukirchen haben wir einen erfolgreichen und best ausgewiesenen Unternehmer für uns gewinnen können. Seine profunden Erfahrungen in der Neuausrichtung und Restrukturierung von Unternehmen werden für unser gesamtes Team sicherlich äußerst hilfreich sein", freut sich Claassen auf die Zusammenarbeit.

Claassen will die Struktur des aus fast 400 Tochterfirmen bestehenden Konzerns radikal vereinfachen und Unternehmen außerhalb des Kerngeschäfts Energie verkaufen. Insgesamt sollen innerhalb der nächsten drei Jahre eine Milliarde Euro eingespart werden.

Top