Personalie

Neuer Vorstandsvorsitzender bei Techem

Horst Enzelmüller, zuletzt Vorsitzender der Geschäftsführung der Colt Telecom GmbH, wird zum 1. Januar des kommenden Jahres seine Tätigkeit als Vorstandsvorsitzender der Techem AG aufnehmen. Enzelmüller wird damit Nachfolger von Dieter S. Dannheimer, der im August dieses Jahres aus dem Unternehmen ausgeschieden war.

Energieversorung© Gina Sanders / Fotolia.com

Horst Enzelmüller, zuletzt Vorsitzender der Geschäftsführung der Colt Telecom GmbH in Frankfurt, wird mit Wirkung zum 1. Januar 2003 neuer Vorstandsvorsitzender der Techem AG und damit Nachfolger von Dieter S. Dannheimer, der im August dieses Jahres aus dem Techem-Konzern ausgeschieden ist. Dies beschloss der Aufsichtsrat der Techem AG in seiner Sitzung am 11. November 2002. Neben Horst Enzelmüller gehören weiterhin Rainer Schamoni und Walter Schmidt dem Techem Vorstand an.

Horst Enzelmüller (60) studierte Nachrichtentechnik in Wien und begann danach seinen beruflichen Werdegang bei der Zuse KG. Anfang der 70er Jahre baute er für Hewlett Packard die Vertriebsaktivitäten für das Computer-Geschäft auf. Für die 1974 gegründete Tandem Computers Inc. organisierte Horst Enzelmüller als Vizepräsident das Europa-Geschäft. Anschließend war er Geschäftsführer der Norsk Data Deutschland und Vizepräsident Marketing der Norsk Data (Oslo). Von 1987 bis 1993 leitete Horst Enzelmüller das Deutschland-Geschäft des amerikanischen Computer Unternehmens WANG, anschließend übernahm er die Funktion "Mergers und Acquisitions" für die British Telecom in Paris. Von 1995 bis 2002 und damit von der Gründung an war Horst Enzelmüller Geschäftsführer der Colt Telecom GmbH in Deutschland und gleichzeitig Vorstandsmitglied der englischen Colt Telecom plc.

Für den Aufsichtsratvorsitzenden der Techem AG, Hans-Ludwig Grüschow, ist die Verpflichtung von Horst Enzelmüller als neuen Vorstandsvorsitzenden der Techem AG die Entscheidung "für eine Führung mit dem Ziel eines nachhaltigen und profitablen Wachstums der Techem-Gruppe".

Techem ist ein europaweit agierender, führender Dienstleister der Wohnungs- und Immobilienwirtschaft bei Erfassung, Verteilung und Abrechnung von Energie und Wasser. Für 471.000 Kunden werden die Heiz- und Wasserkosten von 6,3 Millionen Wohnungen abgerechnet.

Das könnte Sie auch interessieren
  • Strompreise

    Heizkosten: Seit 1999 um über 44 Prozent gestiegen

    Der Abrechnungsdienstleister Techem hat sich die Mühe gemacht und die Daten von 850 000 zentral beheizten Wohnungen in Mehrfamilienhäusern während der Heizperiode 2004 bis 2005 ausgewertet. Ergebnis: Seit 1999 sind die Heizkosten um 44 Prozent gestiegen und Nachzahlungen wahrscheinlich.

  • Strom sparen

    Techem-Studie: Heizölverbrauch im vergangenen Jahr so gering wie noch nie

    15,82 Liter Heizöl pro Quadratmeter Wohnfläche haben die Deutschen im Jahr 2000/2001 verbraucht. Das ist so wenig wie noch nie, ermittelte der Abrechnungsspezialist Techem. Dabei waren die Verbräuche in Freiburg, Ludwigshafen und Salzgitter am geringsten und in Husum, Cuxhaven und Flensburg mit bis zu 20,84 Litern am höchsten.

  • Strom sparen

    Energieverbrauch in 153 Großstädten: Heizölverbrauch auf Rekordtief

    Das Frankfurter Unternehmen Techem, erfolgreich bei Erfassung, Verteilung und Abrechnung von Energie und Wasser, hat in einer Studie einen durchschnittlichen Heizölverbrauch von 16,47 Litern pro Quadratmeter festgestellt.

Top