Wachstumschancen

Neue Studie zur Offshore-Windenergienutzung

Die Övermöhle Consult & Marketing GmbH und das Ingenieurbüro elexyr haben jetzt eine neue Studie zur Offshore-Windenergienutzung vorgelegt. Die Publikation mit dem Titel "fascination offshore - report 2002" informiert unter anderem über das Potenzial des Marktes, weltweit geplante Projekte und Standortfragen.

Energieversorung© Gina Sanders / Fotolia.com

60 Offshore-Windparkprojekte werden augenblicklich in Europa konkret geplant; derzeit wird in der Nordsee vor Esbjerg der weltgrößte Offshore-Windpark namens "Horns Rev" errichtet - für 270 Millionen Euro und mit 80 Vestas 2,0 MW-Anlagen. Zwei Beispiele, die zweifelsfrei zeigen, dass die Offshore-Windenergienutzung in den nächsten Jahren erhebliche Wachstumschancen für Windindustrie und maritime Wirtschaft bietet.

Eine gemeinsame Studie der Hamburger Övermöhle Consult & Marketing GmbH und des Ingenieurbüros elexyr belegt nun, dass die Nutzung der Windenergie auf See vor einer langfristigen Expansion steht. Die Publikation trägt den Titel "fascination offshore - report 2002", umfasst etwa 200 Seiten und kostet 125 Euro. Sie ist in deutscher und englischer Sprache erhältlich.

Der Report informiert über Marktpotenziale, weltweit geplante Projekte und über Windverhältnisse und Standortfragen. Zusätzlich werden genehmigungsrechtliche Fragestellungen und Umweltaspekte diskutiert und die Anlagentechnik untersucht. Daneben stellen die Offshore-Fundamente und die Netzanbindung einen Schwerpunkt dar. Neben eigenen Ausarbeitungen kommen Experten aus den verschiedenen Bereichen mit Fachbeiträgen zu Wort, die aus der Praxis heraus ihre Erfahrungen und Kenntnisse einfließen lassen.

Der Report wird erstmals auf der WindEnergy in Hamburg präsentiert, und zwar am Dienstag nächster Woche, 18. Juni. Zeit und Ort: 14.30 Uhr, Messestand der Firma "GE Wind Energy", Halle 4, Stand 4043 D.

Weiterführende Links
  • Die Övermöhle Consult & Marketing GmbH online:
Das könnte Sie auch interessieren
  • Naturstrom

    EEG-Reform: Neue Regeln für Windenergie geplant

    Für die Windenergie wird es mit der Reform des Erneuerbaren-Energien-Gesetzes im kommenden Jahr Änderungen bei der Förderung geben. Ähnlich wie es bereits für den Sonnenstrom gilt, soll die Höhe der Förderung über Ausschreibungen festgelegt werden.

  • Windkraft

    Hamburg gründet eigene Windrad-Uni

    Hamburg kommt auf dem Weg zum wichtigsten Standort der Windradindustrie in Europa immer besser voran: Die örtliche Fachhochschule baut einen Campus für Forschungs- und Ausbildungslabors für Windenergie. Das Projekt solle aber nicht nur Wissen mehren, sondern auch Energie liefern, hieß es.

  • Hochspannungsleitung

    Offshore ist eines der Kernthemen auf der WindEnergy

    Vom 18. bis 21. Juni findet in Hamburg eine der größten Messen zum Thema Windenergie statt. Als eines der drei Kernthemen des inhaltlichen Konzeptes der WindEnergy - Export, Finanzierung und Offshore - findet sich das Thema Offshore auch in dem umfangreichen Rahmenprogramm der internationalen Fachmesse wieder.

  • Hochspannungsmasten

    VWEW-Fachkongress: Windkraft in Deutschland – eine Standortbestimmung

    Am 28. Februar und 1. März bietet der VWEW-Verlag in Bremen eine Standortbestimmung der Windenergie in Deutschland. Genehmigungsrecht, Finanzierung und technischer Betrieb sind dabei die Hauptthemen.

  • Stromtarife

    2. Fachtagung WINDTECH: Windenergie bringt sichere Arbeitsplätze

    120 Fachleute haben sich gestern in Grevenbroich zu einer Fachtagung getroffen. Wichtigstes Fazit: Deutschland ist und bleibt Windenergieland Nummer eins.

Top