Automatisch

Neue Software: Zählerstände per Telefon verwalten

Zählerstände von Strom, Gas oder Wasser können von jedem Energieversorger jetzt einfach per Telefon angenommen werden. Die Planet Voice GmbH aus Hannover bietet dazu eine Telekommunikationslösung, die das Telefon als direkte Verbindung zwischen Anbieter und Kunde nutzt. Die Bedienung ist dabei sehr einfach.

Hochspannungsmasten© Günter Menzl / Fotolia.com

Da inzwischen nahezu jeder Haushalt mit einem oder mehreren Telefonen ausgestattet ist, bietet sich das Gerät für jegliche Vereinfachung und Automatisierung von organisatorischen administrativen Abläufen an. Eine Variante für Energieversorger hat jetzt die Planet Voice GmbH aus Hannover entwickelt. Über eine Hotline können Stromnutzer ihren Zählerstand per Telefon an den Energieversorger übermitteln. Zu jeder Uhrzeit, auch an Feiertagen.

Und so könnte es gehen: Zunächst schickt der Energieversorger dem Verbraucher bei fälliger Endabrechnung die übliche Karte. Auf der Karte befindet sich eine Telefonnummer des Energieversorgers und die Aufforderung den Zählerstand telefonisch an diese Nummer durchzugeben. Nach dem Wählen der angegebenen Nummer erfolgt eine Begrüßung und die Erklärung des Systems. Der Kunde wird nach seiner Kundennummer gefragt, die er dann über die Telefontastatur eingibt. Im Anschluss werden ein oder mehrere Zählerstände abgefragt und ebenfalls vom Verbraucher über die Telefontastatur eingegeben.

Demnächst sollen die Zählerstände auch per SMS (Short Message Services) an den Energieversorger verschickt werden können.

Weiterführende Links
Das könnte Sie auch interessieren
  • Preissteigerung

    Anbieterwechsel: Großes Sparpotenzial beim Heizstrom

    Auch Heizstrom-Kunden sollten sich nach einem alternativen Stromanbieter umsehen, rät die Stiftung Warentest aufgrund einer aktuellen Untersuchung. Denn die Ersparnisse können je nach Wohnort und Heizart bei mehreren Hundert Euro im Jahr liegen. Besonders wer noch nie gewechselt hat, hat ein großes Sparpotenzial.

  • Strom sparen

    Hohe Kundenbindung der Stadtwerke auch bei den Gewerbekunden

    Die Arbeitsgemeinschaft für sparsame Energie- und Wasserverwendung (ASEW) hat neben ihrem Privatkundenbarometer erstmals auch ein Erfolgsbarometer für Gewerbekunden durchgeführt. Ergebnis: Gewerbekunden sind mit den Leistungen ihres Energieversorgers grundsätzlich zufrieden - aber hier und da gab's auch Kritik...

  • Hochspannungsmasten

    E.ON Bayern: DSA-Kunden in der Notstromversorgung

    Wegen ausstehender Zahlungen ist die Hamburger DSA Deutsche Strom AG nicht mehr zur Nutzung des E.ON-Bayern Netzes berechtigt. Aus diesem Grund werden etwa 5000 DSA-Kunden nun wieder von ihren örtlichen Netzbetreibern im Rahmen einer dreimonatigen Notstromversorgung beliefert. Da dies sehr teuer ist, sollten sich die Kunden die weitere Vorgehensweise schnell überlegen.

  • Strom sparen

    VWEW-Fachforum "Powerline" in Hannover

    Am 26. Februar veranstaltet der VWEW ein Fachforum zum Thema "Powerline". Unternehmen und Hersteller werden einen Überblick über den Stand der Dinge geben.

Top