Tipp

Neue Heizung spart Energiekosten

Nach Angaben des rheinland-pfälzischen Umweltministeriums sind knapp 100 000 Öl- und 55 000 Gasheizungen im Land älter als 21 Jahre. Viele dieser Anlagen wandelten Energie nicht optimal um, so dass ein Teil der Wärme ungenutzt entweiche, teilte das Umweltministerium jetzt mit.

Stromnetz Ausbau© Thomas Aumann / Fotolia.com

Mainz (ddp-rps/sm) - Wenn dieser Abgasverlust um nur ein Prozent in ganz Rheinland-Pfalz verringert werde, könnten jährlich insgesamt fast 28 Millionen Liter Heizöl oder knapp 26 Millionen Kubikmeter Gas eingespart werden, hieß es weiter.

Ein durchschnittlicher privater Haushalt verbraucht laut Ministerium 77 Prozent der Gesamtenergie für Raumwärme, elf Prozent für Warmwasser und zwölf Prozent für Strom. Eine neue Heizung verringere den Energieverbrauch gegenüber einer alten Anlage um zehn bis 20 Prozent. Das Umweltministerium empfiehlt daher bei einer Neuanschaffung, die Heizung mit einer solarthermischen Anlage zu kombinieren. So könnten bis zu 60 Prozent des Warmwassers und bis zu 18 Prozent der Raumwärme ohne Brennstoffkosten erzeugt werden. Sinnvoll sei es auch, mit Holz zu heizen. Dafür biete sich zum Beispiel eine so genannte Holzpellet-Heizung an.

Das könnte Sie auch interessieren
  • Strompreis

    Energiekosten steigen im dritten Monat in Folge

    Die Energiepreise steigen für Deutschlands Verbraucher allmählich wieder. Seit dem starken Kostenrückgang im vergangenen Jahr sind wieder rund zwei Fünftel des damaligen Preisniveaus erreicht. Die Preissenkungen bis zum Januar 2015 waren hauptsächlich auf den gefallenen Rohölpreis zurückzuführen.

  • Erde

    Revolutionierende Erfindungen: Nachhaltig und energiesparend

    Die industrielle Revolution hat neben Ihren zahlreichen technischen Fortschriften auch Probleme wie etwa Umweltverschmutzung mit sich gebracht. Doch zahlreiche Erfindungen der letzten Jahre zeigen, dass Neuheiten nicht mehr umweltbelastend sein müssen.

  • Strom sparen

    Rheinland-Pfalz: Verbraucherpreise um 2,1 Prozent gestiegen

    Die Jahresteuerungsrate in Rheinland-Pfalz lag im Juli bei 2,1 Prozent, nach zwei Prozent im Juni und 1,8 Prozent im Mai. Ohne die Verteuerung von Kraftstoffen und Haushaltsenergie (Strom, Gas, Heizöl und andere Brennstoffe) hätte die Jahresteuerungsrate nur bei 1,1 Prozent gelegen.

  • Strompreise

    ZDF.umwelt und Klimaschutzkampagne prämieren Energiesparmeister 2005

    Über den Titel "Energiesparmeister 2005" und einen Scheck über jeweils 2500 Euro dürfen sich zehn Familien aus Deutschland freuen. Das Umweltministerium überreichte im Rahmen des Symposiums "Wirtschaftsmotor Klimaschutz" den von ZDF.umwelt und der Klimaschutzkampagne initiierten Preis für Energieeinsparung.

  • Stromtarife

    Tipp: Wasch- und Spülmaschine an Warmwasser anschließen

    Anstatt das kalte Wasser in Wasch- und Spülmaschinen aufzuheizen, können die Geräte auch direkt an einen Warmwasseranschluss angeschlossen werden. Dabei wird nicht nur Energie gespart, zudem verkürzen sich Wasch- und Spülzeiten um ebenfalls 25 Prozent, erläutert die ASUE.

Top