Energie sparen in Industrie und Gewerbe

Neue Broschüre verbindet Ökonomie und Ökologie

Eine neue Broschüre der Deutschen Bundestiftung Umwelt stellt Klima schonende Innovationen vor und zeigt die vielfältigen Möglichkeiten der Industrie, mit Energie sparsamer umzugehen. Besondere Forschungs- und Entwicklungsvorhaben werden von der DBU gefördert.

Strompreise© Andre Bonn / Fotolia.com

Osnabrück (red) - Wie viel Umweltschutz kann sich die Wirtschaft leisten? Diese Frage wird heftig diskutiert. Schließen sich Ökonomie und Ökologie aus? Die neue Broschüre "Energie effizient" der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU) zeigt die vielfältigen Möglichkeiten der Industrie, mit Energie sparsamer umzugehen.

"Wenn Umweltaspekte ins unternehmerische Handeln einbezogen werden, bedeutet das immer einen Gewinn für die Wirtschaft", sagt Dr. Fritz Brickwedde, DBU-Generalsekretär. "Wer etwa ein Energie sparendes Produktionsverfahren entwickelt, schont die Umwelt und senkt die Kosten." Wie das geht, demonstriert die kostenlose Broschüre an 18 konkreten Beispielen aus der Praxis. "Diese belegen, dass kleine und mittelständische Firmen maßgebliche Impulsgeber sind", so Brickwedde. "Deshalb fördern wir ihre Forschungs- und Entwicklungsvorhaben besonders." Die DBU hat in der Energietechnik bisher rund 600 Projekte mit über 100 Millionen Euro unterstützt.

Beispiele, von der Energie sparenden Asphaltmischanlage über umweltfreundliches Buchbinden bis zum sparsamen Benzinmotor, sind in der kostenlosen Broschüre "Energie effizient" zu finden, erhältlich bei: Deutsche Bundesstiftung Umwelt, An der Bornau 2, 49090 Osnabrück, Fax: 0541/9633-190, E-Mail: info@dbu.de.

Das könnte Sie auch interessieren
Top