Für Bauherrn und Käufer

Neue Broschüre: Energie sparen und die Haushaltskasse entlasten

Eine neue Broschüre der Energieagentur NRW und der Victoria-Versicherung gibt wichtige Informationen und konkrete Tipps für Bauherren und Immobilienkäufer, wie Energie gespart und somit die Haushaltskasse und auch die Umwelt entlastet werden kann. Die Broschüre ist ab sofort kostenlos erhältlich.

Hochspannungsleitung© Gina Sanders / Fotolia.com

Düsseldorf/Wuppertal (red) - Das Eigenheim steht auf der Wunschliste der Bundesbürger ganz oben, doch da damit hohe Kosten auf Bauherrn oder Käufer zukommen, sollte man jede Möglichkeit nutzen, Geld zu sparen. So gibt es zahlreiche Möglichkeiten, den Energieverbrauch zu drosseln, die Heizkosten zu senken und gleichzeitig die Umwelt zu schonen.

Eine energiesparende energetische Bauweise widerspricht nicht den Vorstellungen von Wohnkultur und Wohnkomfort, denn klimafreundlich erstellte oder sanierte Gebäude bieten den Bewohnern eine Steigerung der Lebensqualität. Im Zusammenhang mit den energiebewussten Bau- und Sanierungsmaßnahmen existiert noch ein großer Informationsbedarf. Von den etwa 7,8 Millionen nordrhein-westfälischen Wohneinheiten bleibt nach wie vor ein Großteil weit hinter den heutigen Möglichkeiten der rationellen Energieverwendung zurück. In Deutschland werden immer noch rund 90 Prozent der Heizenergie für Gebäude verbraucht, die vor 1977 gebaut worden sind.

Eine weitsichtige Planung ist für Bauherrn und Käufer gleichermaßen wichtig, weil die damit verbundene Senkung der Betriebskosten eine langfristige Entlastung der Haushaltskasse ermöglicht. Daher haben sich die Energieagentur NRW und die VICTORIA Versicherungsgruppe diesem Thema angenommen und eine 16 Seiten umfassende Broschüre erstellt, die kostenlos bei VICTORIA Versicherungen, angefordert werden kann.

Das könnte Sie auch interessieren
  • Energieversorung

    Durch richtiges Heizen Energie und Geld sparen

    Die Heizung ist mit Abstand der größte Energiefresser im Haushalt. Damit liegt hier auch das größte Sparpotenzial. Zum Beginn der Heizsaison gibt Techem Tipps, wie Sie mit einfachen Mitteln beim Heizen Energie sparen können. Das ist nicht nur gut für die Umwelt, sondern auch für die eigenen Finanzen.

  • Stromtarife

    Expertenanhörung zum Energiesparen: Zu wenig genutzt

    Energiesparen ist trotz steigender Kosten für Strom und Heizung für viele Privathaushalte, Unternehmen und Kommunen immer noch kein Thema. Zu dieser Einschätzung kamen Fachleute bei einer Anhörung zu den Folgen steigender Energiepreise im Düsseldorfer Landtag.

  • Hochspannungsmasten

    Das Gebäude als Energiesystem: Dem Wärmeverlust an den Kragen

    Im Februar 2002 tritt die neue Energieeinsparverordnung in Kraft. Ab dann gilt der Niedgigenergiehausstandard, so dass auch in Altbauten der Energieverbrauch gesenkt werden muss. Wichtige Informationen dazu gibt die Energieagentur NRW.

Top