Grüne Initiativen

Neue Broschüre: 37 spannende Zukunftsenergien für NRW

Kürzlich ist eine neue Broschüre über die Leitprojekte der Landesinitiative Zukunftsenergien in Nordrhein-Westfalen erschienen. Darin werden u.a. Handwerker, die Solarteur wurden, der Erfinder des Wäschetrockners mit Wärmepumpe und das Fraunhofer Institut, das Grubengas in einer Brennstoffzelle nutzen will, vorgestellt.

Stromtarife© Gina Sanders / Fotolia.com

Der Energiepark Mont-Cenis, die ersten vier fertig gebauten von 50 geplanten Solarsiedlungen in NRW, der Solar-Campus Jülich oder die größte Windenergieanlage im Binnenland - das alles sind Leitprojekte der im April 1996 gegründeten Landesinitiative Zukunftsenergien NRW. Davon gibt es mittlerweile 37. In der neuen Broschüre "Leitprojekte" der Landesinitiative werden sie ausführlich vorgestellt.

Darin vertreten sind Handwerk und Wissenschaft, Wirtschaft und Kommunen, der Geologische Dienst mit der Potenzialstudie Geothermie oder die Industrie mit innovativen Energiesparkonzepten. Die neue 88-seitige Broschüre kann bei der Landesinitiative Zukunftsenergien NRW unter per Fax 0211-8664222 kostenlos angefordert werden.

Das könnte Sie auch interessieren
  • Strompreise

    Preissturz der CO2-Zertifikate durchkreuzt Regierungspläne

    Aufgrund des niedrigen Preises für CO2-Zertifikate fließt deutlich weniger Geld in den Energie- und Klimafonds der Bundesregierung als geplant. Das bestätigte das Finanzministerium am Mittwoch. Wissenschaftler riefen die schwarz-gelbe Regierung währenddessen zu größeren Anstrengungen beim Energiesparen auf.

  • Strom sparen

    Tagung beleuchtet Chancen der Geothermie in Saar-Bergwerken

    Bereits jetzt wird im Saarland ein Teil des Strombedarfs durch die Nutzung der Geothermie in Grubenbergwerken genutzt. Die Veranstaltung "Geothermische Nachfolgenutzung von Bergwerken" des Umweltministeriums Saarlands zeigt Möglichkeiten auf, stillgelegte Bergwerke für Wärmegewinnung zu nutzen.

  • Stromtarife

    Kongress: Welt der erneuerbaren Energien trifft sich in Köln

    Vom 29. Juni bis 5. Juli 2002 findet in Köln der VII. World Renewable Energy Congress statt. Parallel dazu gibt es eine Fachmesse, bei der auf 4000 Quadratmetern die Leistungsfähigkeit erneuerbarer Energien dargestellt wird.

  • Stromnetz Ausbau

    Expertenaustausch zur Brennstoffzelle

    Vormerken: Symposium der Energieagentur Nordrhein-Westfalen zum Thema "Brennstoffzellen - Zukunft in der Kraft-Wärme-Kopplung?" findet Mitte November in Wuppertal statt.

  • Stromtarife

    NRW will Spitzenland in Sachen Brennstoffzellentechnologie werden

    Erste Bilanz der staatlichen Förderung: 30 Millionen Mark Fördermittel zogen Investitionen von 80 Millionen Mark nach sich.

Top