Neckarwestheim: Antrag auf Zwischenlager zurückgezogen

Stromtarife© Gina Sanders / Fotolia.com
Die Betreiber des Atomkraftwerks Neckarwestheim (Baden-Württemberg) haben heute ihren Antrag zum Bau eines Zwischenlagers für ausgediente Brennelemente vorläufig zurückgezogen. Als Grund wurde die Veränderungssperre für das vorgesehene Baugelände genannt, die kürzlich von der zuständigen Gemeinde Gemmrigheim beschlossen wurde. Wenn Lösungen mit der Kommune gefunden sind, soll der Antrag nochmals gestellt werden
Das könnte Sie auch interessieren
  • Hochspannungsmasten

    Dampferzeuger aus Obrigheim im Zwischenlager Nord

    Die Energiewerke Nord GmbH (EWN) will künftig in ihrem atomaren Zwischenlager Nord (ZLN) bei Greifswald auch verstrahlte Großkomponenten aus westdeutschen Kernkraftwerken zerlegen. Als erste Mega-Segmente wurden gestern zwei kontaminierte Dampferzeuger aus dem stillgelegten AKW Obrigheim in das Speziallager überführt.

  • Stromtarife

    Emsland an-, Neckarwestheim und Brokdorf abgeschaltet

    In deutschen Atomkraftwerken stehen Revisionsarbeiten an: Während das Kernkraftwerk Emsland in Lingen nach planmäßigem Brennelementwechsel und damit verbundener Revision seit Sonntag wieder am Netz ist, wurden Block I des Kernkraftwerks Neckarwestheim und das AKW Brokdorf zur Revision abgeschaltet.

Top