Neckarwerke Stuttgart: Positiver Zwischenbericht

Hochspannungsleitung© Gina Sanders / Fotolia.com
"Auf dem Strommarkt haben wir uns gegen bundesweit agierende Wettbewerber erfolgreich behauptet und per saldo mehr gewonnen als verloren". Ein positives Fazit zieht die Neckarwerke Stuttgart AG im Zwischenbericht an die Aktionäre. Die nutzbare Abgabe elektrischer Energie stieg 1999 um 5 Prozent auf 14,178 Millionen Kilowattstunden. 94 Prozent davon wurden in eigenen Kraftwerken und in Gemeinschaftskraftwerken erzeugt. Am gesamten Stromaufkommen hatte die Kernenergie einen Anteil von Prozent und die Steinkohle einen Anteil von 15,7 Prozent.


Insgesamt lagen die Umsatzerlöse der NWS AG um 8,3 Prozent unter dem Vorjahreswert. Die Erlösentwicklung ist beim Strom durch wettbewerbsbedingte Preissenkungen geprägt, trotz Absatzsteigerung reduzierten sich die Stromerlöse um 10,9 Prozent.

Das könnte Sie auch interessieren
Top