Ausgezeichnet

NaturPur-Strom erneut zertifiziert

Die beiden Ökostromprodukte der HEAG-Tochter NaturPur sind erneut von Umwelt- und Verbraucherorganisationen ausgezeichnet worden und bescheinigen dem innovativen Stromversorger höchste ökologische Anforderungen. Ihre Einnahmen investiert NaturPur in die Förderung zukunftsweisender Technologien.

Energieversorung© Gina Sanders / Fotolia.com

Die Marke NaturPur-Strom premium wurde vom TÜV Hessen im nunmehr vierten Überwachungsaudit geprüft und erhielt erneut das Zertifikat VdTÜV 1303. Dies bescheinigt, dass der Strom nachweislich aus rein regenerativer Erzeugung stammt und sich aus einem festgelegten Mix von Wind- und Wasserkraft, Biomasse- und Sonnenenergie zusammensetzt und zu mindestens 25 Prozent in neuen Anlagen erzeugt wird. Zudem belegt das Testat, dass jede Kilowattstunde, die NaturPur-Kunden benötigen, zum Zeitpunkt des Verbrauchs aus entsprechenden Kraftwerken ins öffentliche Stromnetz eingespeist wird.

Die Marke NaturPur-Strom light setzt sich je zur Hälfte aus Wasserkraft und Elektrizität aus effizienter Kraft-Wärme-Kopplung zusammen. Dieses umweltfreundliche Stromprodukt erhielt jetzt erneut das ok-power Label, das vom Öko-Insitut, dem WWF und der Verbraucherzentrale vergeben wird. Dieses Zertifikat bescheinigt, dass NaturPur-Strom light einen zusätzlichen Umweltnutzen bringt.

Das könnte Sie auch interessieren
  • Ökostrom

    Teurer EEG-Umlage stehen hohe Einsparungen gegenüber

    Die EEG-Umlage steigt schon wieder und das dürfte einige Bundesbürger skeptisch machen. Einer Studie zufolge stehen aber den hohen Förderkosten für den Ausbau der Erneuerbaren auch hohe Einsparungen beim Energieimport gegenüber.

  • Stromrechnung

    Talfahrt bei RWE und Eon: Gibt es noch Lichtblicke?

    Die beiden Stromriesen RWE und Eon stecken in der Klemme. Beim Umstieg auf erneuerbare Energien hinken beide Firmen hinterher. Werden das bald die Stromkunden mit steigenden Preisen ausbaden müssen?

  • Strompreise

    FrankenNatur mit "Öko-Strom regenerativ"-Zertifikat ausgezeichnet

    Das bayrische Stromprodukt "FrankenNatur" hat auch in diesem Jahr von der bayrischen Landesgewerbeanstalt das Zertifikat "Öko-Strom regenerativ" erhalten. Im Jahr 2002 wurden rund 5,8 Millionen Kilowattstunden sauberer Strom erzeugt. Damit wurde der Vorjahresverbrauch um sechs Prozent gesteigert.

  • Energieversorung

    "Energie-Bus Polen": Mobiler Showroom zum Thema Energiesparen

    Eine neue Form von mobiler Energieberatung, die von niederländischen, polnischen und deutschen Unternehmen sowie Stiftungen unterstützt wird, soll ab September quer durch Polen rollen: Ein "Energie-Bus", der vor Ort über Einsparmöglichkeiten mittels modernster Energietechnologien informieren soll. Derzeit werden noch Exponate zur Ausstattung des Busses gesucht.

  • Stromnetz Ausbau

    Mecklenburg-Vorpommern: 24 Prozent der Stromerzeugung aus regenerativen Quellen

    Im vergangenen Jahr wurden in Mecklenburg-Vorpommern 1,3 Milliarden Kilowattstunden Strom aus erneuerbaren Energieträgern für die öffentliche Versorgung bereitgestellt. Insbesondere die Windenergie legte gegenüber dem Jahr 2001 tüchtig zu - sie verzeichnete ein Plus von 63 Prozent und steuerte 1,1 Milliarden Kilowattstunden bei.

Top