Zusammenarbeit

NaturEnergie kooperiert mit dem Deutschen Alpenverein

Gemeinsam wollen der Ökostromhändler NaturEnergie und der Deutsche Alpenverein den Bereich des Familienbergsteigens fördern. Zunächst hat sich der Verein jedoch für sauberen Strom entschieden und lässt seine Hauptgeschäftsstelle in München und das Haus des Alpinismus auf der Praterinsel mit regenerativ erzeugtem Strom versorgen.

Strom sparen© Gina Sanders / Fotolia.com

Der Deutsche Alpenverein (DAV), mit 650 000 Mitgliedern weltgrößter Bergsteigerverein, ist neuer Partner der NaturEnergie AG. Beide Partner haben es sich zum Ziel gesetzt, den Bereich Familienbergsteigen gemeinsam zu fördern. Der DAV hat sich auch für die saubere Energie des Grünstromhändlers vom Hochrhein entschieden: Die Bundesgeschäftsstelle in München sowie das Haus des Alpinismus auf der Praterinsel werden künftig mit regenerativ erzeugtem Strom von NaturEnergie versorgt.

Dabei seien NaturEnergie und der Deutsche Alpenverein Partner, die in idealer Weise zusammenpassen, heißt es aus den Unternehmen. Beide setzen sich aktiv für den Erhalt der Umwelt ein: NaturEnergie fördert mit NaturEnergie Gold Solaranlagen und kleinere Anlagen der Wasserkraft, der DAV versorgt größtenteils seine Berghütten mit Strom, der aus regenerativen Quellen stammt.

Das könnte Sie auch interessieren
  • Energieversorung

    Grüne in Rheinland-Pfalz fordern Energiewende

    Am Wochenende fand deutschlandweit ein Aktionstag für regenerative Energien statt. In Rheinland-Pfalz beispielsweise gab es dazu Infostände in Mainz und Landau und Aktionen in verschiedenen Landkreises. Die Grünen nahmen den "E-Day" zum Anlass, erneut eine Wende in der Energiepolitik zu fordern.

  • Hochspannungsmasten

    NaturEnergie AG: Wie der Ökostrommarkt funktioniert

    Das Urteil des Oberlandesgerichts München, das die Werbekampagne von E.ON-Aquapower kürzlich stoppte, hat der Ökostromanbieter NaturEnergie AG zum Anlass genommen, über die Besonderheiten des Ökostrommarktes zu informieren.

  • Hochspannungsleitung

    Mit doppelter Kraft in die Energiewende

    Regeneratives Doppelkraftwerk der NaturEnergie AG in Grenzach-Wyhlen erzeugt gleichzeitig Strom aus Sonne und Wasser: 65.000 Kilowattstunden Strom aus Sonnenlicht und 200 Millionen Kilowattstunden Strom aus Wasser.

  • Energieversorung

    NaturEnergie: Oben nicht ohne

Top