Rahmenvertrag

N-Ergie versorgt Kommunen in Mittelfranken mit Ökostrom

Der Nürnberger Energieversorger N-Ergie wird künftig rund 250 Gemeinden und Zweckverbände in Mittelfranken mit Ökostrom beliefern. Dazu wurde eine Rahmenvereinbarung abgeschlossen, wie das Unternehmen mitteilt. Die Vereinbarung mit einer Laufzeit von drei Jahren tritt am 1. Januar 2009 in Kraft.

Hochspannungsmasten© Günter Menzl / Fotolia.com

Nürnberg (red) - N-Ergie liefert den 250 Gemeinden und Zweckverbänden Strom aus Wasserkraft für ihre insgesamt rund 6.000 Liegenschaften, wie Schulen, Kläranlagen, Feuerwehrhäuser oder Straßenbeleuchtung.

Durch den frühen Verhandlungsbeginn für eine Verlängerung der bestehenden Rahmenvereinbarung konnten sich die Kommunen einen Strompreis sichern, der unterhalb der für die kommenden drei Jahre zu erwartenden Marktpreisentwicklung liegt, so die N-Ergie.

Um ihren Beitrag zum Klimaschutz zu leisten, haben sich die Kommunen 2009 erstmals für Ökostrom entschieden, erläutert Franz Winter, Vorsitzender des Bayerischen Gemeindetags Bezirksverband Mittelfranken. Die RECS-Zertifizierung von "KommunePlus Öko" gewährleiste, dass der regenerativ erzeugte Strom nicht mehrfach vermarktet wird.

Das könnte Sie auch interessieren
  • Stromrechnung

    Talfahrt bei RWE und Eon: Gibt es noch Lichtblicke?

    Die beiden Stromriesen RWE und Eon stecken in der Klemme. Beim Umstieg auf erneuerbare Energien hinken beide Firmen hinterher. Werden das bald die Stromkunden mit steigenden Preisen ausbaden müssen?

  • Ökostromrechner

    Kabinett segnet Ökostrom-Reform ab

    Wie geht es weiter mit dem Ökostrom-Ausbau in Deutschland? Lange konnten sich Bund und Länder nicht einigen, aber nun hat sich die EEG-Reform auch ihren Weg durch das Bundeskabinett gebahnt.

  • Hochspannungsmasten

    Plus-Online-Shop bietet eprimo-Strom mit Preisgarantie

    Ab 17. April 2008 bietet der Lebensmitteldiscounter Plus in seinem Online-Shop Stromverträge des Energieversorgers eprimo mit einer einjährigen Preisgarantie an. Das Angebot gilt bundesweit für alle eprimo-Tarife.

  • Energieversorung

    Umfrage: Jeder Dritte will den Stromanbieter wechseln

    Viele Stromanbieter haben zu Beginn des Jahres ihre Preise erhöht, doch weitere Preissteigerungen wollen viele Verbraucher nicht mehr hinnehmen. Einer aktuellen Umfrage zufolge wollen 36 Prozent der Deutschen bei der nächsten Preiserhöhung ihren Anbieter wechseln.

  • Stromnetz Ausbau

    Stromtarife selbst zusammenstellen mit neuem Anbieter Clevergy

    Die neue Strommarke Clevergy geht heute an den Start. Kunden können nach dem Baukastenprinzip ihren Stromvertrag mit ausgewählten Zusatzfunktionen zusammenstellen. Zunächst wird in 20 Regionen Deutschlands Strom angeboten, bis zum Jahresende ist eine bundesweite Abdeckung geplant.

Top