Sinnvoller Einsatz von Energie

N-ERGIE verlieh "Energieberater-Diplom" an 34 Schüler

Das Nürnberger Energiedienstleistungsunternehmen N-ERGIE hat eine Schulpartnerschaft mit dem Pirckheimer-Gymnasium geschlossen. Jeweils zwei Schüler der Klassen fünf bis elf erhielten ein Diplom, dass sie fortan als "Energieberater" ausweist. Die Schüler sollen als Mittler zwischen Schule und N-ERGIE tätig sein.

Strompreise© Andre Bonn / Fotolia.com

Zwölf Schüler der Oberstufe des Pirckheimer-Gymnasiums besichtigten in der vergangenen Woche im Rahmen des Leistungskurses Physik das Umspannwerk Kanzlerstraße der N-ERGIE Aktiengesellschaft in Nürnberg.

Während des Rundganges erhielten die Schüler einen Einblick in die Aufgabe der N-ERGIE als regionales Energiedienstleistungsunternehmens sowie in die Funktion eines Umspannwerkes. Anschließend hatten die Schüler die Gelegenheit, sich über die Berufsausbildung bei der N-ERGIE Aktiengesellschaft zu informieren. Der Fragenkatalog reichte diesbezüglich von Ausbildungsdauer und Berufsbezeichnungen über Aufstiegschancen und Trainee-Programme bis hin zu konkreten Arbeitsbereichen in kaufmännischen und technischen Bereichen.

Im Rahmen eines Energie-Beratungsprogramms der N-ERGIE Aktiengesellschaft und dem Pirckheimer-Gymnasium wurden außerdem 34 Schüler mit einem Diplom als "Energieberater ihrer Schule" ausgezeichnet. Ziel der damit verbundenen Kooperation zwischen der N-ERGIE und dem Gymnasium ist es, Kenntnisse über die Energie- und Wasserversorgung zu vermitteln, ökologische Aspekte aufzuzeigen und den Schülern einen Einblick in die Berufswelt zu gewähren.

Jeweils zwei Schüler der Klassen fünf bis elf wurden von den Mitschülern als "Energieberater" gewählt und treten nun als Mittler zwischen Schule und N-ERGIE auf. Zu Beginn des Programms fanden Informationsveranstaltungen im N-ERGIE Centrum in der Südlichen Fürther Straße in Nürnberg statt. Dabei mussten einzelne Themen in einem speziell entwickelten Fragenkatalog beantwortet werden.

Bei einem anschließenden "Energierundgang" im Pirckheimer-Gymnasium stellten die jungen Energieberater die jeweiligen Schwachpunkte im Schulhaus fest. Diese Ergebnisse werden nun in der nächsten Phase des Projektes schulintern aufbereitet.

Bei der Abschlussveranstaltung im N-ERGIE Centrum stellten die Oberstudienräte Herbert Ramerth, Thomas Tisch und Norbert Werner-Gleixner das Ergebnis des Fragenkataloges vor und bedankten sich bei den Schülern für deren Engagement. Gerda Hahn, N-ERGIE Schulinformation, bedankte sich bei allen Beteiligten für die Bereitschaft außerhalb des Lehrplanes an diesem Projekt mitzuarbeiten. Dieses Projekt, so Hahn, stelle einen aktiven Beitrag zum Umweltschutz dar und sichere den sinnvollen Einsatz von Energie.

Das könnte Sie auch interessieren
  • Hochspannungsleitung

    N-ERGIE präsentiert Online-Programm für Grundschulen

    Die Zusammenarbeit mit Lehrkräften hat der Nürnberger Stromversorger N-ERGIE AG ein interaktives Webangebot für Grundschulen zum Thema "Strom" entwickelt. Die Schüler können online u.a. eine Glühlampe zusammenbauen, elektrische Leiter bestimmen oder einen Kurzschluss auslösen. Auch das Thema "Energie sparen" wird behandelt.

Top