MVV setzt Wachstum dank flexibler Multi Utility Struktur fort

Energieversorung© Gina Sanders / Fotolia.com
Die MVV Energie AG hat in der ersten Hälfte des Geschäftsjahres 1999/2000 ihren Wachstumskurs erfolgreich fortgesetzt und ihre Wettbewerbsposition weiter gestärkt. Dank ihrer flexiblen Multi Utility Struktur hat sie Umsatz und Ertrag im ersten Halbjahr 1999/2000 gegenüber der Vorjahresperiode erneut deutlich verbessert. Der Umsatz stieg um 14,5 Prozent auf 686,6 Millionen DM. Bereinigt um die Strom- und Erdgassteuer wuchs der Umsatz um 8,6 Prozent auf 622,3 Millionen DM.


Der Geschäftsbereich Strom verzeichnete deutliche Zuwächse bei Absatz und Umsatz. Die Stromlieferungen nahmen insbesondere wegen des expansiven Stromhandels und durch Zuwächse bei Sondervertragskunden außerhalb Mannheims um 40,8 Prozent auf 1.680 Millionen kWh zu. Der Stromumsatz erhöhte sich um 13 Prozent auf 213,9 Millionen DM.

Das könnte Sie auch interessieren
  • Stromnetz Ausbau

    MVV Energie: Rekordumsatz trotz Tarifsenkungen beim Gas

    Das Mannheimer Stromanbieter MVV Energie AG ist weiter auf Wachstumskurs. Sowohl beim Strom als auch beim Gas war im letzten Geschäftsjahr ein Absatzplus zu verzeichnen. Für die Zukunft könne man aber nur schwer eine Prognose abgeben, da die Rahmenbedingungen weiterhin instabil seien.

  • Energieversorung

    MVV Energie AG setzt Wachstumskurs fort

    Der Umsatz des Mannheimer Energieunternehmens MVV Energie AG stieg im ersten Quartal des laufenden Geschäftsjahres 2002/03 gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 15 Prozent auf 483 Millionen Euro, das EBIT bereinigt um 64 Prozent auf 46 Millionen Euro. Im Stromgeschäft konnte der Umsatz um fünf Prozent gesteigert werden.

Top