Vermarktung

MVV-Powerline-Tochter PPC AG gründet österreichisches Tochterunternehmen

Die Powerline Technologie des Mannheimer Energieversorgers MVV Energie AG erobert Österreich. Gemeinsam mit der Linz AG, einer 100-prozentigen Tochtergesellschaft der Stadt Linz, hat die PPC AG heute in Linz die Speed-Web Consulting GmbH gegründet, die die Powerline-Carrier-Technologie (PLC) in Österreich vermarkten soll.

Stromnetz Ausbau© Thomas Aumann / Fotolia.com

Nach der erfolgreichen Einführung des Powerline-Dienstes Speed-Web in der österreichischen Stadt Linz hat die Power PLUS Communications AG (PPC), Mannheim, ein Tochterunternehmen des Energieunternehmens MVV Energie AG, nun mit der Gründung einer eigenen Powerline-Gesellschaft den nächsten Schritt zur Technologieführerschaft auch in Österreich unternommen.

Gemeinsam mit der Linz AG, einer 100-prozentigen Tochtergesellschaft der Stadt Linz, hat die PPC AG heute in Linz die Speed-Web Consulting GmbH gegründet, die die Powerline-Carrier-Technologie (PLC) für die Datenübertragung über das Stromnetz und das "Internet aus der Steckdose" in Österreich vermarkten soll. Innerhalb der nächsten fünf Geschäftsjahre sollen österreichische Energieversorgungsunternehmen als Kunden gewonnen werden, so dass nahezu 30 000 Endkunden an die neue Powerline-Technologie angeschlossen werden können. An der neuen Gesellschaft halten die PPC AG 60 Prozent und die Linz AG 40 Prozent.

In Mannheim surfen derzeit fast 2000 Haushalte mit Powerline im Internet. Insgesamt können 45 000 Haushalte angeschlossen werden. Bis Ende 2003 will die MVV Energie AG das gesamte Stadtgebiet mit 125 000 Haushalten "powerlinefähig" ausgebaut haben. Daneben bieten auch die Stadtwerke im niederächsischen Hameln das "Internet aus der Steckdose" auf der Grundlage der von der PPC AG gelieferten Technologie.

Das könnte Sie auch interessieren
  • Energieeffizienz

    Pilotprojekt zeigt hohe Akzeptanz für variable Strompreise

    Der Mannheimer Energieversorger MVV sieht in variablen Strompreisen einen wichtigen Baustein für die Energiewende. Ein entsprechender Feldversuch im Rahmen des Projekts "Modellstadt Mannheim" ("moma") sei bei den Verbrauchern auf große Resonanz gestoßen, teilte das Unternehmen am Donnerstag mit.

  • Hochspannungsmasten

    "Modellstadt Mannheim": MVV testet intelligentes Stromnetz

    Ein intelligentes Stromnetz mit vielen dezentralen Energieerzeugern und dazu Tarife, die sich nach Angebot und Nachfrage richten – so könnte die Stromversorgung der Zukunft aussehen. Diese Vision wird nun in Mannheim und Dresden im Rahmen des Projektes "Modellstadt Mannheim" getestet.

  • Stromtarife

    MVV und ABB: Joint Venture soll Powerline-Technologie pushen

    Der ABB-Konzern hat eine strategische Partnerschaft mit der PPC, einer Tochter der MVV Energie AG, vereinbart. Das "Internet aus der Steckdose" soll bis 2006 eine halbe Million Kunden bringen und biete für lokale Energieverteiler die Chance, das eigene Stromnetz unabhängig vom Netz der Telekom als letzte Meile zum Kunden zu nutzen.

  • DSL-Geschwinidgkeit

    Joint Venture soll Powerline-Technologie pushen

    Der ABB-Konzern hat eine strategische Partnerschaft mit der PPC, einer Tochter der MVV Energie AG, vereinbart. Die Powerline-Technologie soll bis 2006 eine halbe Million Kunden bringen.

  • Strompreise

    Im Hotel: Internet aus der Steckdose

    Als bislang erstes Hotel wurde das Steigenberger Graf Zeppelin in Stuttgart mit der Technologie EnPowerline Inhouse ausgestattet. In allen Zimmern können die Gäste jetzt über die Steckdose ins Internet gehen. Für Hotels hat dies den Vorteil, dass über jede im Gebäude befindliche Steckdose ohne Schnittstellenprobleme ins Internet gegangen werden kann.

Top