Für die nächsten 17 Jahre

MVV Energie beteiligt sich am Biomasseheizkraftwerk Altenstadt

Eine Tochtergesellschaft der Mannheimer MVV Energie AG hat nach zwölf Monaten intensiver Planung, Projektierung und Konzeption 67 Prozent des Biomasseheizkraftwerkes im bayerischen Altenstadt für die nächsten 17 Jahre übernommen. Die restlichen 33 Prozent bleiben in der Hand vom Geschäftsführer.

Stromtarife© Gina Sanders / Fotolia.com

Mannheim (red) - Die MVV Energie Dienstleistungen GmbH, eine 100-prozentige Tochtergesellschaft des Energieverteilungs- und Dienstleistungsunternehmen MVV Energie in Mannheim, hat nach zwölf Monaten intensiver Planung, Projektierung und Konzeption 67 Prozent des Biomasseheizkraftwerkes im bayerischen Altenstadt für die nächsten 17 Jahre übernommen.

Bis Ende dieses Jahres sollen die Modernisierungsarbeiten im Biomasseheizkraftwerk abgeschlossen sein. Nach der Planungsphase beginnt jetzt die Umsetzung der Feuerungssanierung. Dadurch soll die Stromerzeugung auf 11,2 Megawatt elektrische Energie gesteigert werden. Nach knapp acht Wochen Stillstand kann das Kraftwerk dann so viel Strom erzeugen, wie 20 000 Haushalte im Jahr benötigen. Mit dem Umbau der Verbrennungseinheit sollen im Winter auch die Druckteilkomponenten zur Verbesserung der Dampferzeugung modifiziert werden. Für die Befeuerung des Kraftwerkes wird neben Sägewerk- und Waldrestholz aus der heimischen Region ausschließlich Altholz der Kategorien A1 und A2 verwendet

Das könnte Sie auch interessieren
  • Ökostrom

    Zu viel Sonne verteuert die Energiewende

    Die Stromversorgung ist in Polen wegen der Rekordhitze immer wieder gefährdet. Das sorgt dafür, dass hierzulande die Kosten für die Energiewende in die Höhe schnellen. Denn im Normalfall würde der durch Wind und Sonne erzeugte Überschuss an Strom an den östlichen Nachbarn abfließen. Dort sind aber die Leitungen verstopft.

  • Kernkraftwerk

    Mehrere AKW könnten vorzeitig vom Netz gehen (Upd.)

    Deutschlands Energiekonzerne und Stadtwerke prüfen laut einem Bericht die Abschaltung womöglich Dutzender konventioneller Kraftwerke im Zuge der Energiewende. Die Netzagentur warnte im Zuge dessen erneut vor Folgen für die Versorgungssicherheit und kündigte an, im Süden keine weiteren Abschaltungen zu dulden.

  • Strompreise

    Ökostrom der MVV Energie erhält Umweltsiegel

    Der Mannheimer Stromversorger hat zum fünften Mal in Folge für sein Ökostrom-Produkt "Terra" das Umweltsiegel des Freiburger Vereins EnergieVision erhalten. Die Richtlinien des Umweltlabels wurden in diesem Jahr nochmals verschärft. Pro Jahr liefert die Mannheimer MVV Energie rund 1,3 Millionen Kilowattstunden Strom, die ausschließlich aus erneuerbaren Energien erzeugt wurden.

  • Hochspannungsleitung

    Das größte Solarstrom-Kraftwerk der Welt entsteht bei Leipzig

    Shell Solar und Geosol bauen das größte Solarstrom-Kraftwerk der Welt: Bei Espenhain, südlich von Leipzig gelegen, wird eine Freiflächen-Anlage errichtet, die rund 33.500 Solarmodule mit einer Gesamtleistung von fünf Megawatt umfassen wird. Der Strom wird in das enviaM-Netz eingespeist und soll den Bedarf von 1800 Haushalten decken.

  • Stromnetz Ausbau

    MVV Energie weiht Biomassekraftwerk in Brandenburg ein

    Der Holzbedarf des neuen Kraftwerks liegt bei jährlich 120 000 Tonnen. Dabei vermeidet die Anlage pro Jahr einen Ausstoß von 120 000 Tonnen Kohlendioxid bei einem Wirkungsgrad von über 35 Prozent. Im Kraftwerk sowie im Zulieferbereich schafft die Anlage im brandenburgischen Königs Wusterhausen knapp 60 neue Arbeitsplätze.

Top