Eigener Geschäftsbereich

MVV Energie AG verstärkt Engagement in Erneuerbare Energien

Der Bereich Erneuerbare Energien wird bei der Mannheimer MVV AG jetzt in einem Geschäftsbereich zusammengefasst. Das Ziel des Unternehmens ist es, in wenigen Jahren zu einem der bedeutendsten europäischen Unternehmen in diesem Bereich zu gehören. Technischer Leiter des neuen Geschäftsbereichs wird Dr. Matthias Eichelbrönner.

Strom sparen© Gina Sanders / Fotolia.com

Das Mannheimer Energieunternehmen MVV Energie AG will noch in diesem Jahr seine Aktivitäten im Bereich der Erneuerbaren Energien in einem eigenen Geschäftsbereich zusammenfassen. Das kündigte MVV-Vorstandsmitglied Dr. Werner Dub gestern bei einer Pressekonferenz auf der Hannover Messe an. Gleichzeitig soll das Engagement bei der Nutzung von Biomasse und Windenergie sowie Solarenergie deutlich ausgeweitet werden. Dr. Dub ist sich sicher: "Die MVV Energie AG wird schon in wenigen Jahren zu einem der bedeutendsten europäischen Unternehmen bei den Erneuerbaren Energien gehören."

Technischer Leiter des neuen Geschäftsbereichs wird Dr. Matthias Eichelbrönner (44 Jahre), der nach seiner Tätigkeit beim Forum für Zukunftsenergien e.V. und der Bundesinitiative Bioenergie seit zwei Jahren bei der MVV Energie AG und hier für den Aufbau der neuen Sparte innerhalb des inzwischen fünftgrößten deutschen Stromversorgungskonzerns verantwortlich ist. Dr. Eichelbrönner gehört zudem auch dem Vorstand der Bundesinitiative Bioenergie an. Die kaufmännische Leitung des neuen Geschäftsbereich liegt bei Andreas Springer (40 Jahre), einem versierten Finanzierungsexperten, der beim Börsengang der MVV Energie AG im Jahr 1999 bereits eine tragende Rolle für das Mutterhaus einnahm.

Nach den Worten von Dr. Dub werden in den nächsten Monaten die Bauarbeiten für insgesamt vier Biomasse-Kraftwerke in Deutschland beginnen. Den Startschuss hierfür gibt Brandenburgs Ministerpräsident Dr. Manfred Stolpe am 3. Juni mit der offiziellen Grundsteinlegung für ein neues 20-Megawatt-Kraftwerk in Königs Wusterhausen (südöstlich von Berlin).

Das könnte Sie auch interessieren
  • Ökostrom

    BayWa bietet Ökostrom zum Selbermixen an

    "Etwas mehr Sonnenenergie und dafür weniger Windkraft bitte" – So könnte künftig die Forderung eines Kunden vor dem Abschluss eines Stromvertrages lauten. Ab sofort bietet BayWa flexible Ökostromtarife an, bei denen der Kunde bestimmt, aus welchen Quellen der Strom für den eigenen Haushalt stammt.

  • Energiewende

    So soll die Energiewende reformiert werden

    Union und SPD einigen sich auf eine Reform der Energiewende, um den rasanten Anstieg der Strompreise zu verhindern. Die Förderung von Windparks wird begrenzt, Vergütungen für Betreiber neuer Stromanlagen werden eventuell komplett gestrichen - insgesamt soll der Ausbau von Ökostrom günstiger werden. Wie die Zielsetzungen für den Strommix aussehen sollen, bleibt strittig.

  • Stromnetz Ausbau

    Mecklenburg-Vorpommern: Mehr Strom aus Windenergie

    Das Bundesland Mecklenburg-Vorpommern könnte 53 Prozent des jährlichen Strombedarfs aller Privathaushalte mit Ökostrom abdecken. Im vergangenen Jahr wurden dort 1,1 Milliarden Kilowattstunden aus Wind, Wasser, Sonne und Biomasse erzeugt. Dabei wurde 2001 mehr Strom aus Wind erzeugt als im gesamten Jahr 2000 aus erneuerbaren Energien insgesamt.

  • Stromtarife

    MVV Energie AG präsentiert sich auf der Hannover Messe

    Die Energiefachmesse "Energy 2002", die alljährlich unter dem Dach der Hannover Messe stattfindet, wirft ihre Schatten voraus: Auch der Mannheimer Energieversorger MVV wird auf der Messe vertreten sein und auf seinem 220 Quadratmeter großen Stand D38 in Halle 13 über das komplette Angebot des Multi-Utility-Konzerns informieren.

  • Stromnetz Ausbau

    Analyse: Windkraft übertrifft EU-Erwartungen

    Die Unternehmensberatung Frost & Sullivan prognostiziert dem Europamarkt für erneuerbare Energien in einer aktuellen Analyse ein robustes Wachstum: Bis 2005 sollen die Umsätze im Jahresdurchschnitt um zwölf Prozent und die installierte Kapazität um 16 Prozent zunehmen.

Top