Konsequente Umsetzung

MVV Energie AG: Aufsichtsrat genehmigt Wirtschaftsplan für 2001/02

Auf mindestens drei Milliarden DM will die MVV Energie AG ihren Umsatz im kommenden Geschäftsjahr steigern. Dies soll vorallem durch die Wachstumsstrategie und den Stromhandel erreicht werden.

Strompreise© Andre Bonn / Fotolia.com

Der europaweit tätige Energieverteiler und Dienstleister MVV Energie AG will seinen Umsatz im kommenden Geschäftsjahr (1.Oktober 2001 bis 30. September 2002) im Vergleich zum vergangenen Geschäftsjahr 2000/01 von erwarteten 2,1 auf mindestens drei Milliarden DM steigern.

Dies geht aus dem vom Aufsichtsrat genehmigten Wirtschaftsplan hervor. Das angestrebte operative Ergebnis (EBIT) soll um zehn Prozent auf nahezu 275 Millionen DM wachsen. Die geplante Umsatz- und Ergebnissteigerung soll vor allem durch das angestrebte Neugeschäft im Rahmen der konsequenten Umsetzung der Wachstumsstrategie der MVV-Gruppe erreicht werden. Zur Umsatzsteigerung wird auch der deutlich wachsende Stromhandel beitragen. Für das laufende Geschäftsjahr rechnet die MVV Energie AG weiterhin mit einem EBIT von mindestens 250 Millionen DM. Dabei sei zu berücksichtigen, dass in diesem Jahr der Sonderertrag aus dem Verkauf des EnBW-Anteils sowie die außerordentlichen Restrukturierungsmaßnahmen enthalten seien.

Top