Unterwegs

MVV Consultants and Engineers GmbH: Beratung in Serbien, im Libanon und auf den Galapagos-Inseln

Die MVV-Tochtergesellschaft MVV Consultants und Engineers GmbH ist weltweit beratend tätig. Aktuelle Projekte gibt es in Serbien, im Libanon und auf den Galapagos-Inseln.

Stromnetz Ausbau© Thomas Aumann / Fotolia.com

Die MVV Consultants and Engineers GmbH, eine 100-prozentige Tochter der Mannheimer MVV Energie AG, beteiligt sich derzeit an einer Studie zur Erfassung des Energiebedarfs der Galapagos-Inseln. Im Auftrag der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) untersucht ein dreiköpfiges Team, wie die benötigte Energie am umweltverträglichsten erzeugt werden kann. Als alternative Energielieferanten kommen Wind und Sonne in Frage, bisher decken Dieselgeneratoren den gesamten Energiebedarf der Inseln. Deren Einsatz soll jedoch eingeschränkt werden, um eine Gefährdung der einzigartigen Tier- und Pflanzenwelt zu verringern.

Zudem hat das Unternehmen kürzlich die Entwicklung allgemeiner Umweltstandards für den Libanon abgeschlossen. Die Europäische Union und die Vereinten Nationen finanzierten die Zusammenarbeit zwischen den MVV-Energieexperten und dem libanesischen Umweltministerium. Gemeinsam wurden Standards zur Abwasserbehandlung, Luftreinhaltung und zum Transport von Sonderabfällen entwickelt, die für alle Industriebereiche des Landes gelten.

Und auch in Serbien ist die GmbH beratend tätig: Im Auftrag der EU-Kommission werden die Wiederaufbaumaßnahmen beim staatlichen serbischen Stromversorger Elektro Privreda Srbije (EPS) koordiniert. Ein sechsköpfiges Team aus Kraftwerks-, Netz- und Bergbauexperten überwacht vor Ort die termingerechte Umsetzung von etwa 250 EU-Projekten mit einem Gesamtvolumen von über 80 Millionen Euro.

Das könnte Sie auch interessieren
  • Hochspannungsleitung

    PowerLine-Gipfeltreffen in Mannheim

    In Mannheim fand diese Woche die zwölfte Generalversammlung des PLC Forums statt. 54 Mitglieder aus 17 Staaten diskutierten über das weitere Entwicklungspotenzial des Breitband-Internetzugangs über die Steckdose. Erfreulich für das PLC-Forum: Die Europäische Kommission will die PowerLine-Technologie künftig stärker fördern.

Top