Ab sofort für Neukunden

Mit Preisgarantie: Greenpeace energy senkt Strompreis

Der bundesweite Ökostromanbieter Greenpeace energy hat angekündigt, den Strompreis für seine Privat- und Kleingewerbekunden zu senken. Neukunden erhalten sofort die neuen Tarife, für die bestehenden Greenpeace energy-Kunden gilt der neue Tarif ab 1. Oktober 2007, teilt das Unternehmen mit.

Strompreise© Andre Bonn / Fotolia.com

Hamburg (red) - Verbraucher, die nun zu Greenpeace energy wechseln, bekommen Strom "ohne Atom- und Kohlekraft" für 19,8 Cent pro Kilowattstunde und einer monatlichen Grundgebühr von 8,90 Euro. Der neue Preis wird bis 30. Juni 2008 garantiert.

Für einen Haushalt mit 3.000 Kilowattstunden Jahresverbrauch sinke der Preis damit um 1,4 Prozent, für einen Singlehaushalt mit 1.500 Kilowattstunden seien es etwa 2,1 Prozent. "Greenpeace energy untermauert mit diesem Schritt seine Stellung als preisstabilster Ökostromanbieter", so Vorstandsmitglied Robert Werner. Die Preissenkung sei auf die in den letzten Monaten gesunkenen Netzentgelte zurückzuführen.

Greenpeace energy versorgt eigenen Angaben zufolge bundesweit 63.000 Kunden mit Strom aus Wasser, Wind, Sonne und Biomasse. Ein durchschnittlicher Haushalt spart mit Ökostrom etwa zwei Tonnen CO2 pro Jahr, so das Unternehmen.

Das könnte Sie auch interessieren
  • Stromvergleich

    Strompreise steigen vielfach zum Jahreswechsel

    Die Strompreise steigen zum neuen Jahr bei vielen Versorgern. Dem Portal Verivox zufolge haben gut 250 Stromanbieter angekündigt, die Preise zu erhöhen. Niedrigere Preise sind dagegen nur bei wenigen Anbietern zu erwarten.

  • Erde

    Studie: Mehr Geld für konventionelle Energien als für Ökostrom

    Einer Kurzanalyse zufolge werden konventionelle Energien im kommenden Jahr deutlich stärker gefördert als erneuerbare Energieträger. Demnach läge eine Umlage für Atom- und Kohlestrom deutlich über der EEG-Umlage.

  • Stromnetz Ausbau

    TelDaFax Energy bietet jetzt auch Ökostrom an

    Wenn man künftig Ökostrom vom Troisdorfer Versorger beziehen will, so kostet das pro Kilowattstunde zusätzlich einen Cent. Der Ökostrombezug sei bundesweit und in allen Tarifmodellen möglich, teilte das Unternehmen mit.

  • Energieversorung

    Drewag senkt Strompreise rückwirkend

    Die Dresdner Stadtwerke Drewag senken rückwirkend zum 1. Mai für alle Haushalts- und Gewerbekunden in der Grundversorgung sowie bei einigen Sonderverträgen die Strompreise. Ein Haushalt mit einem Verbrauch von etwa 3000 Kilowattstunden solle damit nun rund 25 Euro pro Jahr sparen.

  • Energieversorung

    Stadtwerke Hannover erhöhen enercity-Strompreis

    Der Aufsichtsrat der Stadtwerke Hannover hat in seiner Sitzung vom Donnerstag eine Strompreiserhöhung zum 1. Juni 2007 um 1,12 Cent pro Kilowattstunde auf 20,72 Ct/kWh für den Grundversorgungstarif enercity Strom & Komfort beschlossen.

Top