Einkaufsstrategie

Mit der Beteiligung am Stromfonds sparen Geschäftskunden Kosten

Die MVV Energie hat ein neuartiges Produkt für Gewerbe- und Industriekunden präsentiert: Durch die Teilnahme an einem "Stromfonds" wird es Geschäftskunden ermöglicht, ihre Einkaufsrisiken deutlich minimieren. Stromfondsmanager beobachten den Großhandelsmarkt und ordern monatlich die Teilmengen.

Stromtarife© Gina Sanders / Fotolia.com

Mannheim (red) - Für Gewerbe und Industrie ist es riskant, die gesamte Jahresmenge Strom an einem Tag zu beschaffen. Denn die Preise schwanken pro einer Million Kilowattsunden Strom um 4000 bis 8000 Euro. Wer zum falschen Zeitpunkt einkauft, ist mindestens ein Jahr lang an seinen ungünstigen Kaufpreis gebunden. Um dieses Einkaufsrisiko breit zu streuen, bietet MVV Energie mit dem "Stromfonds" ein völlig neuartiges Produkt für Geschäftskunden an. "Damit haben wir für unsere Kunden eine Beschaffungsstrategie entwickelt, mit der sie ihre Einkaufsrisiken deutlich minimieren", sagte Karl-Heinz Trautmann, Mitglied des Vorstands von MVV Energie, bei der Präsentation des Stromfonds.

Für ihre Kunden nutzt die MVV ihre Erfahrungen am Strommarkt. Denn mit dem Stromfonds können Geschäftskunden mit einem Jahresverbrauch zwischen einer und 60 Millionen Kilowattstunden Strom von den Einkaufsstrategie der Großkunden profitieren. MVV Energie bietet ihnen an, sich an einem Stromfonds zu beteiligen, in dem sie die erforderlichen Strommengen aller Kunden bündelt und die Beschaffungszeitpunkte flexibel gestaltet.

Zunächst jedoch wird der individuelle Bedarf aller Kunden ermittelt und analysiert. Der Einkauf der erforderlichen Strommengen wird dann auf zwölf Beschaffungszeitpunkte im Jahr aufgeteilt. Die Stromfondsmanager von MVV Energie beobachten den Großhandelsmarkt und ordern monatlich zum jeweils strategisch günstigen Zeitpunkt die Teilmengen. Diesen Preis geben sie ohne Aufschläge direkt an die Kunden weiter.

Überzeugt von dieser Einkaufsstrategie bezieht auch MVV Energie einen Teil der Strommenge ihrer Kunden in Mannheim über den Stromfonds. "So steht für die nachgefragten Strommengen der Gewerbe- und Industriekunden eine solide Basis bereit", erklärte Matthias Heldmann, Abteilungsleiter Großkunden-Vertrieb bei MVV Energie. Die Vorteile für die am Stromfonds beteiligten Unternehmen liegen auf der Hand: Langfristig erzielen sie einen Preis, der unter dem Jahresdurchschnitt liegt. Außerdem sind sie von der Marktbeobachtung entlastet und von dem Druck, im richtigen Moment handeln zu müssen. "Nun haben sie stets die Gewissheit, zu einem günstigen Preis eingekauft zu haben", bringt es Heldmann auf den Punkt.

Das könnte Sie auch interessieren
  • Tarife

    Deutsche verschwenden 7 Milliarden Euro beim Strom

    Beim Stromtarif-Wechsel können Verbraucher sparen – das haben die meisten längst mitbekommen. Ein aktuelles Ergebnis allerdings ist erschreckend: Die Deutschen verschenken knapp sieben Milliarden Euro, weil sie bei einem teuren Versorger bleiben, so eine Analyse von Verivox.

  • Stromversorgung

    Viele Stromversorger bieten Sofortboni an

    Obwohl die Zahl der Stromversorger immer weiter zunimmt und damit der Wettbewerbsdruck steigt, haben seit Beginn des Jahres fast 500 Anbieter ihre Strompreise erhöht. Bei einem Wechsel können unter anderem wegen hoher Sofortboni mehrere hundert Euro im Jahr gespart werden, rät das Verbraucherportal Verivox.

  • Strompreise

    MVV Energie weiht neue Photovoltaikanlage ein

    Die Mannheimer MVV Energie AG hat auf dem Dach des Betriebshofs Möhlstraße der MVV Verkehr AG die größte Dünnschicht-Photovoltaikanlage der Region installiert. 2800 Photovoltaikmodule mit einer Gesamtleistung von 112 kWp erzeugen auf einer Modulfläche von 2200 Quadratmetern rund 100.000 kWh Strom pro Jahr.

  • Strom sparen

    MVV und Wolff & Müller Energie übernehmen Kölner Baustellenversorgung

    Gemeinsam mit dem Logistikdienstleister STREIF Baulogistik GmbH übernehmen MVV und Wolff & Müller Energie die Stromversorgung des Nordloses der Stadtbahn-Neubaustrecke in Köln. Bis Ende 2009 werden der Baustelle insgesamt 38,4 Millionen Kilowattstunden Strom zur Verfügung gestellt.

  • Strompreise

    MVV Energie hat seit einem Jahr Brennstoffzelle in Betrieb

    Der Mannheimer Energiekonzern hat nach einem Jahr Brennstoffzellenbetrieb Bilanz gezogen. Die Ergebnisse seien zufriedenstellend, aber noch ausbaufähig, befand der technische Leiter. Noch in diesem Jahr soll der Prototyp Euro1 einen Nachfolger bekommen.

Top