Rundum positive Resonanz

Messe Renexpo und IHE HolzEnergie lockten 10.700 Besucher

Offensichtlich heizen die augenblicklichen Heizölpreise den "Erneuerbaren" ordentlich ein: Von Donnerstag bis Sonntag vergangener Woche besuchten fast 11.000 Besucher die Doppelmesse "IHE HolzEnergie" und "Renexpo" in Augsburg. Zu 13 Fachkongressen reisten über 1000 Teilnehmer an.

Hochspannungsmasten© Günter Menzl / Fotolia.com

Augsburg (red) - "IHE HolzEnergie" und "Renexpo" Augsburg (red) - 10.700 Besucher aus der ganzen Welt informierten sich von Donnerstag bis Sonntag vergangener Woche im Messezentrum Augsburg auf der "IHE HolzEnergie 2004" und der "Renexpo 2004" über Biogas, Holzenergie und Pflanzenöl, über Brennstoffzelle, Erdwärme, Solarenergie und Wasserkraft sowie über Passivhaus und energetische Altbausanierung. Zu den 13 Fachkongressen reisten über 1000 Kongressteilnehmer an, um sich über aktuelle Trends und Entwicklungen auszutauschen.

Über 70 Prozent der Aussteller haben bereits ihre Teilnahme für 2005 zugesagt. Hervorgehoben wurden von Ausstellerseite neben der Internationalität des Publikums vor allem das Kaufinteresse und die gezielte Nachfrage der Besucher.

Auch der Messeveranstalter ist rundum zufrieden: "Ganz besonders freut uns die internationale Beteiligung", so Johann-Georg Röhm, Geschäftsführer der erneuerbare energien Kommunikations- und Informationsservice GmbH. "Zu unserem erstmalig veranstalteten internationalen Business-Forum sind Teilnehmer aus über 30 Ländern angereist. Dieses Konzept werden wir auf jeden Fall ausbauen".

Im Jahr 2005 wird die "IHE HolzEnergie" wieder zeitgleich mit der "Renexpo" stattfinden, dann vom 22. bis zum 25. September. "Es war die richtige Entscheidung, die beiden Messen zusammen zu legen", äußerte sich Pressesprecherin Miriam Hegner, die Reaktion der Aussteller und Besucher war durchweg positiv".

Das könnte Sie auch interessieren
  • Stromtarife

    Bayern will erneuerbare Energien ausbauen

    Bayern will den Anteil der erneuerbaren Energien am Primärenergieverbrauch bis 2020 auf 16 Prozent steigern. Dadurch verspricht sich Landwirtschaftsminister Brunner nicht nur Vorteile für den Klimaschutz, sondern auch wirtschaftliche Vorteile.

  • Energieversorung

    Mecklenburg-Vorpommern legt bei Erneuerbaren weiter zu

    Wind, Biomasse und Sonne haben als Energiequellen für die Stromerzeugung in Mecklenburg-Vorpommern weiter an Bedeutung gewonnen. Der Anteil der erneuerbaren Energien an der Stromerzeugung lag 2008 bei 45 Prozent, wie das Statistische Amt am Dienstag in Schwerin mitteilte.

  • Hochspannungsleitung

    Doppelmesse "Renexpo" und "IHE HolzEnergie"

    In Augsburg findet von Donnerstag bis einschließlich Sonntag die Doppelmesse "Renexpo" und "IHE HolzEnergie" statt. Während der vier Messetage dreht sich alles um erneuerbare Energien, Bauen und Sanieren sowie um den Energieträger Holz. Der zu entrichtende Eintrittspreis gilt für beide Messen.

  • Energieversorung

    EnergieTage Hessen informieren über energieeffizientes Bauen

    Auf der Messe der EnergieTage Hessen vom 21. bis 23. Oktober in Wetzlar werden rund 70 Aussteller zum Thema energieeffizientes Bauen vertreten sein. Zudem werden Seminare und Kongresse zu Themen wie "Passivhaus in der Praxis", "Altbausanierung" oder "Solar und Pellets" angeboten.

  • Energieversorung

    EEG in Kraft: Wachsender Anteil der Erneuerbaren am Energiemix vorprogrammiert

    Um den Anteil der erneuerbaren Energie am Energiemix bis 2020 auf 20 Prozent auszuweiten, fördert die Bundesregierung die Erzeugung von Strom aus Sonne, Wasser, Wind und Biomasse in besonderem Maße. Das neue, verbesserte Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) ist gestern in Kraft getreten.

Top