Ankündigung

Mehrwertsteuer: Hertener Stadtwerke passen Energiepreise an

Die Hertener Stadtwerke weisen auf die Preiserhöhung bei Strom und Erdgas durch die Mehrwertsteuererhöhung zum Jahreswechsel hin. Die Nettopreise bleiben unverändert, wobei jedoch die beantragte Strompreisgenehmigung noch nicht vorliege. Hier seien Preisanpassungen möglich, so das Unternehmen.

Strompreise© Andre Bonn / Fotolia.com

Herten (red) - "Wir möchten unsere Kunden frühzeitig über die Preisanpassung informieren, darum haben wir diesen Ankündigungstermin Anfang November gewählt", so Heinrich Kuhlmann, Bereichsleiter Markt. "Die Strom- und Gaspreise zum 1. Januar 2007 basieren auf dem momentanen Preisstand. Sie erhöhen sich lediglich um den erhöhten Mehrwertsteuersatz." Darüber hinaus entfallen im Gastarif III (Raumwärme) ab 1. Januar 2007 die zusätzlichen Grundpreiseinheiten bei Anlagen mit mehr als einer Wohneinheit bzw. bei Anlagen mit Anschlusswerten größer 20 Kilowatt. Ab 50.000 Kilowattstunden pro Jahr wird ausschließlich ein Mindestpreis ohne Grundpreis berechnet.

Die Hertener Stadtwerke haben im Zuge der Regulierungsvorschriften einen Antrag zur Feststellung der Netznutzungsentgelte für Strom und Gas sowie einen Antrag auf Strompreisgenehmigung beim nordrheinwestfälischen Wirtschaftsministerium gestellt. Für diese Anträge liegen nach Unternehmensangaben zur Zeit noch keine Bescheide vor. Sollte über die Anträge entschieden werden, sind Preisanpassungen möglich und werden entsprechend der neuen Verordnungsvorgaben veröffentlicht.

Weiterführende Links
Das könnte Sie auch interessieren
  • Gasvergleich

    Mehrere Energiefirmen kündigen Senkung der Gaspreise an

    Die Gaspreise sollen gleich bei mehreren Stadtwerken noch vor Beginn der Heizperiode fallen. Ankündigungen gab es beispielsweise von den Stadtwerken in Kiel und Wiesbaden.

  • Heizkörper

    Analyse: Deutlich niedrigere Heizkosten für Öl-Heizer

    Die Heizkosten dürften für Nutzer einer Ölheizung für die vergangenen Heizperiode besonders niedrig ausfallen. Hintergrund sind die anhaltend niedrigen Ölpreise. Aber auch für Gas-Heizer gibt es positive Nachrichten.

  • Hochspannungsleitung

    Stadtwerke Osnabrück heben Erdgaspreise an

    Die Stadtwerke Osnabrück heben zum 15. November 2006 die Erdgaspreise an. Grund für die leichte Erhöhung um 0,08 Cent pro Kilowattstunde (kWh) sind die gestiegenen Bezugskosten sowie die Senkung der Netznutzungskosten durch die Bundesnetzagentur.

  • Strom sparen

    Riehl: Strompreise steigen in Hessen im nächsten Jahr [Upd.]

    Stromkunden in Hessen müssen im nächsten Jahr mit steigenden Preisen rechnen. Wirtschaftsminister Alois Rhiel (CDU) sagte am Mittwoch in Wiesbaden, auf die Verbraucher kämen Anhebungen der Entgelte um rund vier Prozent netto oder 0,7 bis 0,8 Cent je Kilowattstunde zu.

  • Energieversorung

    SW Düsseldorf: Strom- und Erdgaspreise steigen

    Die Stadtwerke Düsseldorf werden bei ihren Strompreise zum Jahreswechsel die Mehrwertsteuererhöhung an ihre Kunden weitergeben. Zudem steigen aufgrund gestiegener Bezugskosten die Preise für Erdgas bereits zum 1. Oktober um etwa neun Prozent.

Top