Mehrkosten durch Stand-By-Betrieb

Hochspannungsleitung© Gina Sanders / Fotolia.com
Nach einer Untersuchung der Hamburger Umweltbehörde entstehen durch den Stand-By-Betrieb von Elektrogeräten in einem Zwei-Personen-Haushalt jährlich Mehrkosten für Strom in Höhe von durchschnittlich 160 Mark. Fernseher und Videogeräte, Anrufbeantworter und schnurlose Telefone hätten im Stand-By-Modus den höchsten Stromverbrauch.


Deshalb: Stecker ziehen! Einer der besten Stromspartipps überhaupt. Und wer sich nicht nach der Steckdose bücken möchte, kann sich eine Steckdosenleiste mit Schalter kaufen und sie in Greifhöhe platzieren.

Das könnte Sie auch interessieren
  • Stromrechnung

    Nachrechnen: So teuer ist der Strom für Elektrogeräte

    Den Stromverbrauch von elektronischen Geräten zu ermitteln, ist gar nicht so einfach. Schließlich steht einem zumeist nur die Wattzahl als Angabe zur Verfügung. Gaming-PC können je nachdem, wie lange gespielt wird, richtig viel Strom verbrauchen. Eine Beispielrechnung zeigt, wie man den Verbrauch ausrechnen kann.

  • Wäsche waschen

    Wo die größten Stromfallen in Familien lauern

    Wo liegen die größten Kostenfallen - in der Küche, der Fernsehecke oder im digital aufgerüsten Kinderzimmer? Eine typische Familie in Deutschland mit zwei Kindern verbraucht pro Jahr im Schnitt fast 5.700 Kilowattstunden Strom. Dabei entfallen allein auf die elektrischen Geräte rund 4.500 Kilowattstunden.

  • Strompreise

    Stromverbrauchszahlen der deutschen Haushalte

Top