Heizperiode

Mehrere Energiefirmen kündigen Senkung der Gaspreise an

Die Gaspreise sollen gleich bei mehreren Stadtwerken noch vor Beginn der Heizperiode fallen. Ankündigungen gab es beispielsweise von den Stadtwerken in Kiel und Wiesbaden.

GasvergleichGünstige Konditionen beim Einkauf veranlassen einige Versorger, ihre Gaspreise jetzt zu senken.© photoGrapHie / Fotolia.com

Wiesbaden/Herten/ Kiel – Gleich drei Stadtwerke kündigten zuletzt an, ihre Gaspreise vor der Heizsaison senken zu wollen. Derzeit ist das Gas auch für die Versorger günstig im Einkauf. Und das wird häufig als Grund für die Preissenkung angeführt.

Gastarife bei Kieler Grundversorger werden günstiger

So wird es 1. Oktober für Gas-Kunden der Stadtwerke Kiel günstiger. Aufgrund verbesserter Einkaufskonditionen fällt der Arbeitspreis, also die Kosten für den direkten Erdgasverbrauch, unter anderem im Grundversorgungstarif um 0,35 Cent pro Kilowattstunde (brutto), berichtet der Energieanbieter. Ein Haushalt mit einem Verbrauch von 18.000 Kilowattstunden spare so 63 Euro im Jahr. Der monatliche Grundpreis, ein verbrauchsunabhängiger Preisbestandteil beispielsweise für die Bereitstellung des Zählers, bleibe konstant. Der neue Arbeitspreis soll für jeden betroffenen Kunden automatisch zum Stichtag angepasst werden.

Hertener Stadtwerke senken Gaspreise

Die Hertener Stadtwerke werden ihre Erdgaspreise ebenfalls zum 1. Oktober in der Grundversorgung und in den Sonderverträgen senken. Auch sie geben an, damit die günstigen Konditionen an ihre Kunden weitergeben zu wollen. Die Preisanpassung beläuft sich dem Unternehmen zufolge in der Grundversorgung bei 0,3 Cent (brutto) pro Kilowattstunde. Der Jahresgrundpreis soll auch hier unverändert bleiben. Für einen Durchschnittshaushalt mit einem Verbrauch von 20.000 Kilowattstunden pro Jahr bedeute das eine Ersparnis von 60 Euro pro Jahr. Die betreffenden Kunden würden in den kommenden Tagen über die Preissenkung schriftlich benachrichtigt.

Auch der Wiesbadener Energiedienstleister ESWE will die Preise vor Beginn der Heizperiode senken. In welchem Umfang gab das Unternehmen aber noch nicht bekannt.

Auswahl bei Gasanbietern für sich nutzen

Nicht alle Gasversorger geben die günstigen Einkaufspreise auch an ihre Kunden wieder. Und auch wenn eine Preissenkung angekündigt wird, kann ein alternativer Gastarif Einsparungen von mehreren hundert Euro im Jahr bedeuten. In jeden Fall können sich Verbraucher die Auswahl mehrerer Gasanbieter pro Region zunutze machen.

In Stuttgart etwa zahlen Kunden bei einem Verbrauch von 18.000 kWh in einem teureren Tarif rund 380 Euro mehr im Jahr als bei dem günstigsten Angebot in unserem Tarifrechner (bei einem Grundpreis von 11,45 Euro pro Monat und einem Arbeitspreis von 4,48 Cent pro kWh). In Hamburg liegt die mögliche Einsparung sogar bei rund 590 Euro (bei einem Grundpreis von 6,26 Euro pro Monat und 4,75 Cent pro kWh).

Gaspreise kostenlos vergleichen
Das könnte Sie auch interessieren
  • Gasvergleich

    Verivox: Gaspreise auf 10-Jahres-Tief

    Die Gaspreise sind aktuell so niedrig wie seit zehn Jahren nicht mehr. Verivox schätzt, dass die Preise im kommenden Jahr noch weiter sinken werden. Schon 70 Grundversorger haben für die nächsten Monate Preissenkungen angekündigt.

  • Gaspreiserhöhung

    Billiges Gas: Einige Bundesländer zahlen trotzdem drauf

    Gas ist sehr viel günstiger als noch vor zwei Jahren. Dennoch liegen in einem Bundesland die Gaspreise sogar über dem bundesweiten Durchschnittspreis von 2014. Was sind die Hintergründe?

  • Care Energy AG

    Konflikt um Care Energy: Tausende landen in der Ersatzversorgung

    Der Konflikt zwischen Care Energy und den Netzbetreibern setzt sich fort. Dadurch fallen weitere tausende Stromkunden in die Ersatzversorgung. Was genau bedeutet das für Betroffene?

  • Heizkörper

    Analyse: Deutlich niedrigere Heizkosten für Öl-Heizer

    Die Heizkosten dürften für Nutzer einer Ölheizung für die vergangenen Heizperiode besonders niedrig ausfallen. Hintergrund sind die anhaltend niedrigen Ölpreise. Aber auch für Gas-Heizer gibt es positive Nachrichten.

  • Gaspreise

    Studie: Gasanbieter geben Ersparnis nicht weiter

    An der Börse fällt der Gaspreis seit Jahren, bei den Verbrauchern kommt davon aber wenig an. Nun bestätigt eine Studie, dass viele Versorger die Ersparnis nicht an ihre Kunden weitergeben. Die Studie rät, Preise zu vergleichen und gegebenenfalls den Anbieter zu wechseln.

Gastarife vergleichen auf Tarife.de
Tipps und Ratgeber
Alle Tarif- und Preisangaben brutto. Trotz sorgfältiger Erstellung wird für die Richtigkeit keine Haftung übernommen. Beachten Sie Preise und AGB der Anbieter. Alle Angaben ohne Gewähr.
Top